1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis schaltet digitales Beteiligungsverfahren für Bürger frei

Rhein-Kreis : Rhein-Kreis schaltet digitales Beteiligungsverfahren frei

Der Rhein-Kreis Neuss nutzt das neue von der Landesregierung bereitgestellte Beteiligungsportal NRW, um Bürger zu informieren und zu befragen.

Interessierte können damit ihre Anregungen, Wünsche und Ideen zu konkreten Projekten einbringen. Aktuell sind in dem Portal Umfragen zum „Freiraumkonzept Strukturwandel“ und zum Projekt „Mobil im Rheinischen Revier“ zu finden. Die Landesregierung hat die zentrale Plattform „Beteiligung NRW“ geschaffen, um landesweit digitale Angebote für Beteiligungsverfahren zu bündeln.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der die Plattform zusammen mit IT-Dezernent Harald Vieten, Kreissprecher Benjamin Josephs und Mitarbeiterin Sylvie Jacoby vorstellte, erläuterte: „Uns ist wichtig, dass wir mit diesem neuen Online-Angebot den Austausch mit dem Bürger vereinfachen und vertiefen. Ich bin froh, dass der Rhein-Kreis Neuss das neue Beteiligungsportal NRW so schnell umsetzen konnte und dass die Bürger schon jetzt bei zwei Umfragen ihre Vorstellungen zu Projekten vor der eigenen Haustür einbringen können.“

Gemeinsam mit IT.NRW stellt das Land NRW die Plattform allen Behörden und Kommunen kostenlos für ihre Beteiligungsverfahren zur Verfügung. Alle Formen von Beteiligung sind möglich – von formellen Stellungnahmen im Rahmen der Bauleitplanung über Mängelmeldungen bis hin zur Ideengenerierung für Projekte. Auf einer digitalen Karte werden Umfragen und Projekte markiert.

  • Umfragen zur NRW-Landtagswahl 2022 : CDU legt in jüngster Umfrage auf 36 Prozent zu
  • Die Corona-Hotline des Kreises ist unter
    Corona im Rhein-Kreis : 2743 mit Corona Infizierte im Rhein-Kreis
  • Bei der Unterzeichnung der Fördervereinbarung: Dieter
    Wasserstoff im Rhein-Kreis Neuss : Wasserstoff Hub geht mit Förderung in die nächste Phase

Bürger können das Portal ohne Anmeldung nutzen; darüber hinaus ist es möglich, sich zu registrieren und zu einzelnen Projekten persönliche Kommentare zu veröffentlichen. Online sind alle Beteiligungsverfahren der kreisangehörigen Kommunen zu finden.