Xanten: Dörte Dreher-Peiß erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschenland

Verdienstorden an Dörte Dreher-Peiß : „Der Kreis Wesel ist auf Menschen wie Sie angewiesen“

Die Xantenerin Dörte Dreher-Peiß setzt sich seit vielen Jahren für andere Menschen ein. Ihr Engagement für die Gesellschaft ist nun gewürdigt worden.

Dörte Dreher-Peiß hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Damit würdigt der Staat ihren beruflichen und ehrenamtlichen Einsatz über viele Jahre. „Ich spreche Ihnen meine höchste Anerkennung und meinen Dank für Ihr Engagement aus“, sagte Landrat Ansgar Müller, als er am Montagabend den Orden im Rathaus überreichte. „Der Kreis Wesel ist auf Menschen wie Sie angewiesen.“ Jemand, der sich wie Dreher-Peiß für die Gesellschaft einsetze, sei für eine Stadt „Gold wert“, ergänzte Bürgermeister Thomas Görtz. Dessen Vorgänger Christian Strunk hatte Dreher-Peiß (67) für den Verdienstorden vorgeschlagen.

Die Xantenerin dankte für die „Wertschätzung meiner Arbeit“. Es gebe noch so viele andere Menschen, die diese Auszeichnung verdient hätten. Sie lebe nach dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Wer sich für andere einsetze und ihnen eine Stimme gebe, bekomme Freude und Dankbarkeit zurück. Dreher-Peiß selbst dankte ihrer Familie, ihren Freunden und Weggefährten. Ohne deren Unterstützung wäre ihr Engagement nicht möglich. „Man braucht Freiraum, Zeit und Kraft, und das bekommt man in seinem Nest, wo man gehalten wird.“

In seiner Laudatio würdigte Müller ihr Engagement. Sie habe zum Beispiel 2004 zu den Gründungsmitgliedern des Lions Club Xanten gehört und 2006 mit anderen den Kneipp-Verein Xanten-Uedem-Sonsbeck gegründet. „Mit Verhandlungsgeschick und Hartnäckigkeit“ habe sie 2011 eine Kneipp-Anlage am Xantener Hafen erreicht. Einer ihrer größten Coups sei es gewesen, die Bigband der Bundeswehr für ein Benefizkonzert 2015 nach Xanten zu holen.

Sie engagiere sich in der Flüchtlingsarbeit, sei Sprachpatin für eine albanische Familie und 2015 mit der Leitung der Notunterkunft für Flüchtlinge in Moers betraut worden. Aktuell berate sie im Auftrag der Caritas Flüchtlinge in Xanten und engagiere sich in weiteren Projekten. Leider könne er nicht alle Verdienste aufzählen, das sei gar nicht möglich, so viele seien es, sagte Müller.

Mehr von RP ONLINE