Xanten: Weihnachtsbeleuchtung soll am Freitag eingeschaltet werden

Lichterketten einsatzbereit : Xantens Weihnachtsbeleuchtung hängt dieses Mal rechtzeitig

Die Lichterketten sind einsatzbereit, wenn am Freitag, 22. November, der Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

In diesem Jahr ist alles rechtzeitig fertig: Die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt Xanten hängt bereits auf dem Markt und in den Straßen. Die Lichterketten seien auch schon getestet worden und einsatzbereit, sagte Harald Rodiek, Leiter des städtischen Dienstleistungsbetriebs (DBX), unserer Redaktion. Die Beleuchtung werde aber erst eingeschaltet, wenn am Freitag, 22. November, der Weihnachtsmarkt beginne. Der Budenzauber geht bis zum 22. Dezember.

Im vergangenen Jahr hatten einige Lichterketten noch gefehlt, als die Holzhütten öffneten. Es hatte Lieferschwierigkeiten gegeben, wie Rodiek damals erklärte. Ludger Lemken war darüber nicht erfreut gewesen, sondern hatte „eine Krawatte gehabt“, wie es umgangssprachlich heißt. In diesem Jahr lobt der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX) den DBX ausdrücklich: „Der Dienstleistungsbetrieb hat gute Arbeit geleistet.“

Die Lichterketten hängen in den Bäumen auf dem großen und dem kleinen Markt und sind in vielen Straßen von einer Seite zur anderen gespannt. Ein Teil habe seit dem vergangenen Jahr repariert werden müssen, sagte Rodiek. Außerdem habe der DBX in die Weihnachtsbeleuchtung investiert, damit er auf dem kleinen Markt mehr Lampen anbringen könne. In den Platanen hingen nun sechs Lichterketten mit einer Länge von jeweils sechs Metern.

(wer)