Nachwuchsathleten trumpfen auf: SV Sonsbeck: Regionstitel und viele persönliche Bestleistungen

Bei der Regionsmeisterschaft der U14- und U16-Leichtathleten in Rhede war auch eine große Gruppe des SV Sonsbeck am Start. Die „Roten Teufel“ mit Trainer Werner Riedel schauten auf einen erfolgreichen Wettkampftag zurück.

Merret Manten gewann zweimal Gold sowie zweimal Bronze und ragte mit der Ausbeute heraus.

Eine Überraschung gelang ihr im Hochsprung. Merret sprang persönliche Bestleistung (PB) über ihre eigene Körpergröße und siegte mit 1,51 Metern in der W14-Klasse. Den zweiten Titel holte sie sich über 60m-Hürden. Das SVS-Talent verbesserte sich um zwei Zehntel auf 9,72 Sekunden. Lilli Noack wurde in dieser Disziplin Dritte mit PB (10,79). Auch im 60m-Spint steigerte sich Merret als Dritte mit 8,39 Sekunden. Im Weitsprung reichten ihr 4,81 Meter für den Bronzerang.

Jule Weibel (W15) blickt ebenfalls auf eine erfolgreiche Meisterschaft zurück. An sie ging der Titel im Hochsprung in PB (1,57). Zweimal nahm Jule den Silber-Wimpel entgegen – über 60m-Hürden (9,42) und im Weitsprung (5,04). Im Sprint wurde sie Vierte (8,46). Somee Gerads (W15) lief über die Hürden-Distanz auf den vierten Platz (10,42/PB) und qualifierte sich für die Nordrhein-Meisterschaft.

  • Lokalsport : Nachwuchsathleten des SV Sonsbeck Regionsmeister
  • Lokalsport : Muriel Hendricks gewinnt Hochsprung-Titel
  • Lokalsport : Mehrkämpfer Lukas beeindruckt seinen Trainer

Riedel lobte auch die Leistungen von Maiko Dahlen (M15). Über 60m-Hürden kam er auf Rang vier (9,54/PB), im Finale über 60 Meter auf Platz sechs (8,02/PB) und in der Sandgrube auf den fünften Rang (5,22).

Kyra Kluckow (W13) holte den vierten Sonsbecker Regionstitel über 60m-Hürden in PB (10,39). Hier standen noch vier weitere SVS-Athletinnen auf dem Podest – Maxima Heekeren als Dritte (11,04), Philina Schwartz als Vierte (11,27), Emilia Wystrach als Sechste (11,60) und Nica Niersmann als Achte (12,04/alle PB).

Emila Wystrach steigerte ihre PB im Hochsprung um zwölf Zentimeter (1,40) mit einem Fehlversuch als Zweite der W13-Wertung. Fynn Reinders (M13) holte ebenfalls Silber über die Hürden-Distanz (11,75). Paul Spira beendete die Meisterschaft als Vierter (12,10). Jeweils einen Bronze-Wimpel bekamen Thorsten Holtwick über 60 Meter Hürden (11,96/PB) sowie Kevin Weber (beide M13) im Hochsprung mit 1,28 Metern überreicht.

(put)
Mehr von RP ONLINE