Tischtennis im Rhein-Kreis Neuss

Tischtennis: Holzbüttgen setzt auf seine Heimstärke

Tischtennis: BW Grevenbroich will gegen Schlusslicht Kleve wieder in die Erfolgsspur finden.

Die DJK Holzbüttgen will in der Tischtennis-Oberliga ihre Heimstärke weiter nutzen. Bisher haben die Kaarster in dieser Saison in der Sporthalle am Bruchweg noch keinen Zähler abgegeben und das soll sich auch am  Sonntag (14 Uhr) gegen den Liga-Neuling TTC Jülich II nicht ändern.

Bei den Gästen spielen in Markus Knoben und Jonas Hamers zwei Akteure, die einige Spielzeiten für die zweite Mannschaft der Holzbüttgener aktiv waren. DJK-Kapitän Joachim Beumers warnt vor der Truppe, die bislang auf Platz fünf mit 6:6 Zählern ein ausgeglichenes Punktekonto aufweist: „Jülich ist ein guter Aufsteiger mit jungen motivierten Leuten. Es wird nicht leicht werden. Dennoch glaube ich, werden wir uns durchsetzen und unsere Erfahrungen ausspielen.“ Im Kaarster Lager stehen bis auf Urlauber Stefan Vollmert alle Mann zur Verfügung. Mit einem Sieg würde sich das DJK-Sextett weiter in der oberen Tabellenhälfte etablieren.

  • Tischtennis : Tischtennis: DJK Holzbüttgen will zur Spitze aufschließen

In der NRW-Liga hofft der TTC BW Grevenbroich nach zwei Niederlagen in Folge wieder auf einen Sieg. Eine gute Möglichkeit ergibt sich dazu am Sonntag (11 Uhr (Sporthalle der Realschule, Bergheimer Straße) gegen den Tabellenletzten DJK Rhenania Kleve. BW-Kapitän Janos Pigerl ist aber vorsichtig, da die Blau-Weißen auf  Ken Julian Oberließen verzichten müssen: „Nach der längeren Pause wollen wir natürlich mit einem Sieg in die letzten Spiele gehen, um weiter ein Polster auf die Abstiegsränge zu haben. Zwar ist Kleve bislang Tabellenletzter, kann uns aber definitiv gefährlich werden.“ Für Oberließen soll David Lambertz einspringen.

Dringend Punkte braucht auch die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen in der Verbandsliga. Mit 2:8-Zählern stehen die Kaarster derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) empfängt das DJK-Sextett die Drittvertretung von Borussia Düsseldorf, die aktuell auf dem fünften Platz mit einem ausgeglichenen Punktekonto rangiert. In dieser Partie soll bei den Holzbüttgenern auch Chalid Assaf wieder zum Einsatz kommen, der in der Vorwoche wegen einer Bronchitis ausfiel.

Mehr von RP ONLINE