Lokalsport: Tischtennis: DJK-Reserve kann Ligaverbleib sichern

Lokalsport: Tischtennis: DJK-Reserve kann Ligaverbleib sichern

Vor den Osterferien muss die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen in der Tischtennis-Oberliga noch einmal reisen. Am Samstag gastieren die Kaarsterinnen beim Tabellenachten SC BW Ottmarsbocholt. Ein Punkt reicht dem DJK-Quartett, um endgültig Sicherheit für den Klassenerhalt zu haben. Die Gastgeberinnen aus dem Kreis Coesfeld in der Nähe von Münster stehen derzeit noch auf einem direkten Abstiegsplatz mit zwei Punkten Rückstand zum rettenden siebten Platz.

"Ottmarsbocholt ist für mich als Mannschaft sehr schwierig einzuschätzen. Wir hoffen, dass wir das Unentschieden aus dem Hinspiel zu unseren Gunsten drehen können", sagt DJK-Kapitänin Chiara Pigerl mit Blick auf das Spiel. Für die Kaarsterinnen wäre es nach dem Heimspielerfolg gegen Salchendorf der zweite Sieg in Folge. Damit könnte sich das Team wieder ein positives Punktekonto erspielen.

In der NRW-Liga trifft die Holzbüttgener Drittvertretung am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) im letzten Saisonspiel auf den Tabellenzweiten DJK Rhenania Kleve. Das Team aus Kleve hat vor allem in Agnieszka Sobilo (16:6) und Lea Vehreschild (14:1) ein starkes oberes Paarkreuz.

Ebenfalls das letzte Saisonspiel steht für die DJK-Viertvertretung an, die den Titelgewinn und den Aufstieg in die NRW-Liga bereits sicher hat. Am Sonntag (11 Uhr, Sporthalle der Europaschule, Sundermann Straße) wollen sich die Kaarsterinnen mit einem Sieg beim Post SV Kamp-Lintfort aus der Liga verabschieden.

(rust)