Lokalsport: Abdullah Ciftci wird immer besser

Lokalsport: Abdullah Ciftci wird immer besser

Taekwondoka des AC Ückerath gewinnt die "Belgian Open", Jil Grebe Dritte.

Im dritten Anlauf hat es nun geklappt für Abdullah Ciftci: Nach dritten Plätzen bei den "Slovenia Open" in Maribor und den "Dutch Open" in Eindhoven kämpfte sich der Taekwondoka des AC Ückerath bei den "Belgian Open" in Lommel auf Rang eins.

In der Jugendklasse bis 78 Kilogramm setzte der Deutsche Meister seinen Aufwärtstrend nach einjähriger Pause fort und bestätigte seine Nominierung für die U18-Weltmeisterschaft nach den Osterferien im tunesischen Hammamet. Dabei hatte der Schützlinge von Trainer Jannis Dakos seine Karriere nach zwei Handbrüchen eigentlich schon beendet.

Auch Vereinskameradin Jil Grebe schaffte in Belgien den Sprung aufs Podest. In der Jugendklasse bis 44 Kilogramm holte sich die Ückeratherin Bronze. Sie überzeugte damit auch ihren Coach: "Sie hat sich gegen Auswahlkämpferinnen aus Frankreich und Weißrussland durchgesetzt", sagte er und hielt fest: "Das war ihre dritte Medaille bei einem Weltranglistenturnier."

(sit)