1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: BW Grevenbroich schlägt auch Bottrop

Tischtennis : Grevenbroich schlägt auch Bottrop

Tischtennis: Damen der DJK Holzbüttgen geben im Aufstiegskampf einen Zähler ab.

Der gute Lauf des TTC BW Grevenbroich hält an. Im dritten Spiel dieses Jahres gab es für die Schloss-Städter in der NRW-Liga den dritten Sieg. Beim TSSV Bottrop setzten sich die Blau-Weißen mit 9:5 durch und etablieren sich weiter in der Spitzengruppe.

Dabei verlief der Start mehr als holprig. Nach nur einem gewonnenen Doppel (René Holz/Christoph Karas) lag das BW-Sextett zwischenzeitlich mit 2:5 zurück, ehe sieben gewonnene Einzel in Folge für den Gesamtsieg sorgten. Der Bottroper Spitzenspieler Thorsten Hoffmann spielte nur das Doppel und gab dann nach dem ersten Satz gegen Christian Kaltchev verletzt auf. Außerdem fehlte die Nummer zwei und sechs bei den Gastgebern. „Es war insgesamt kein schönes Spiel, aber in unserer jetzigen Phase gewinnt man wohl auch solche Partien“ meint BW-Kapitän Janos Pigerl. Auf BW-Seite blieben Christian Kaltchev und Christoph Karas ungeschlagen. Kaltchev gewann auch sein zweites Einzel im Spitzenpaarkreuz gegen Bartosz Surzyn (3:2). Christoph Karas gewann im unteren Paarkreuz gegen Detlef Becker und Udo Schulte ter Hardt ohne Satzverlust. Für die weiteren Zähler sorgten René Holz (3:1 gegen Rao), Janos Pigerl (3:1 gegen Agresti) und Marcel Krämer (3:2 gegen Schulte ter Hardt).

In der Damen-NRW-Liga hat es für die Drittvertretung der DJK Holzbüttgen gegen den TV Dellbrück nur zu einem 7:7-Remis gereicht. „Wir können sogar noch froh über den Punkt sein“, sagt DJK-Kapitänin Almut Pigerl. Mit 0:4 und 4:6 lag das DJK-Quartett bereits zurück. Judith Weber (2), Pia Graser (2), Gerda Kux-Sieberath (1) und Nicola Vollmert holten die Punkte.

In der Tischtennis-Verbandsliga geht die Aufholjagd der Holzbüttgener Zweitvertretung weiter. Nach dem 9:4-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Union Düsseldorf ließen die Kaarster jetzt einen souveränen 9:0-Kantersieg beim Tabellenletzten TTC BW Krefeld folgen. Dabei zeigte das DJK-Sextett von Beginn an, auch ohne Spitzenspieler Alex Daun, eine konzentrierte Leistung. Nach drei gewonnenen Doppeln fuhren Yiqing Zang, Stefan Vollmert, Henrik Cobbers, Lars Münstermann, Jens Rustemeier und Jörn Ehlen die Punkte ein. Ebenfalls erfolgreich verlief das Wochenende für die Zweitvertretung der TG Neuss. Eine Woche nach der Niederlage gegen die Drittvertretung von Borussia Düsseldorf hatten die Neusser gegen die vierte Mannschafft der Borussia trotz vieler Fünf-Satz-Spiele am Ende deutlich mit 9:2 die Nase vorn. 

„Insgesamt können wir besonders mit der Höhe des Sieges sehr zufrieden sein, da wir fast durchweg alle knappen Spiele für uns entscheiden konnten“, sagte TG-Kapitän Heinrich Walter. Nach zwei gewonnenen Doppeln unterlag im Einzel nur Gerrit Nolten (2:3 gegen Ulrich Hüning). Dejan Hoheisel war zweimal erfolgreich. Die weiteren Zähler holten Gerrit Nolten, Heinrich Walter, Dominik Sagawe, Norbert Schagun und Klaus Wahlen.