Turnen : Sarah Voss startet ab Freitag bei der Turn-WM

Ihr „Podiumstraining“ in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle haben die deutschen Turnerinnen am Montag bereits erfolgreich absolviert, ab Freitag wird es ernst für Elisabeth Seitz, Kim Bui, Sophie Scheder, Emelie Petz und die die Dormagenerin Sarah Voss.

Dann beginnt die Turn-WM mit gleichzeitiger Olympia-Qualifikation in Stuttgart, die deutsche Mannschaft bestreitet zwischen 13.30 und 15.30 Uhr den ersten Qualifikations-Wettkampf. Ziel ist das Erreichen des Finales, das am Dienstag ab 14 Uhr ausgetragen wird. Am Donnerstag (10. Oktober, 16.30 Uhr) steht das Mehrkampf-Finale der Frauen im Zeitplan, zum Abschluss der Titelkämpfe folgen am Samstag und Sonntag (12./13. Oktober) die Gerätfinals bei Frauen und Männern.

Ulla Koch war von der Generalprobe ihrer Schützlinge unter Wettkampfbedingungen durchaus angetan: „Ich bin zufrieden mit dem Podiumstraining. Es waren nur ein paar Kleinigkeiten, die noch nicht ganz passten, aber wir werden am Freitag auf jeden Fall bereit sein,“ sagte die ebenfalls aus Dormagen stammende Cheftrainerin des Deutschen Turnerbundes. Die dreifache Deutsche Meisterin Sarah Voss wusste dabei sowohl am Balken als auch am Stufenbarren zu überzeugen.