Rhein-Kreis Neuss: Moritz Sterken für den Ehrenamtspreis nominiert

Ehrenamtspreis des Rhein-Kreises Neuss : Der Organisator der Ferienfreizeiten

Moritz Sterken ist pädagogischer Leiter des Grevenbroicher Jugendferienwerks. Er gehört zu den Kandidaten, die für den Publikumsehrenamtspreis nominiert sind.

Zu seinem „Job“ ist er vermutlich gekommen wie die meisten beim Grevenbroicher Jugendferienwerk – als jemand, der als Jugendlicher oft an einer der Ferienfreizeiten teilgenommen hat, die der Verein anbietet. Irgendwann hatte er dann das Teilnehmeralter überschritten und wurde gefragt, ob er nicht Lust hätte, sich weiter zu engagieren. Hatte er und hat er bis heute. Denn mittlerweile ist Moritz Sterken 23 Jahre alt, hat Abitur am Pascal-Gymnasium gemacht und studiert in Köln Biologie und Deutsch auf Lehramt. Seit 2014 gehört er dem Vorstand des Vereins an, zunächst war er dort Schriftführer, seit 2015 ist er pädagogischer Leiter.

Und damit ist er zuständig für das, was das Jugendferienwerk vor allem ausmacht, die Ferienfreizeiten. Das sind immerhin fünf für die Sechs – bis 14-Jährigen, und eine für die älteren (Anmeldestart ist immer am 1. November). Daneben gibt es noch ein Pfingstlager und eine einwöchige Stadtranderholung in Elfgen, an der Pfarre St. Georg, dort, wo das Jugendferienwerk seine Geschäftsstelle hat. Außerdem organisiert Moritz Sterken Weiterbildungen für die Teamer, lädt Experten zu Themen wie Inklusion, Team- oder Erlebnis-Pädagogik ein. Und das alles „neben einem Studium“. „Ja“, sagt er lachend, „die Arbeit, die dahinter steckt, unterschätzen viele. Da kommen schon einige Stunden in der Woche zusammen.“

Doch ein großes Plus habe die Tätigkeit auf jeden Fall. „Man macht hier alles gemeinsam mit seinen Freunden“, sagt er. Was ihn sehr beschäftigt, ist, dass viele Familien einfach nicht das Geld haben, um ihren Kindern die Teilnahme an einer Ferienfahrt zu ermöglichen. Deshalb versucht er auch immer wieder an Spenden zu kommen. „Wir haben in einigen Grevenbroicher Geschäften Geldboxen aufgestellt. Darauf steht ,Cents for Pänz‘. Da kommt im Laufe des Jahres einiges zusammen, ist aber noch ausbaufähig“, sagt Moritz.

Moritz Sterken gehört zu den Kandidaten, die für den Publikumsehrenamtspreis nominiert sind. Am 20. Juni startet die Abstimmung mit der Veröffentlichung der Telefonnummern.

(goe)
Mehr von RP ONLINE