Rhein-Kreis Neuss: Casa Meertal für Ehrenamtspreis 2019 nomniert

Ehrenamtspreis im Rhein-Kreis Neuss : „Casa Meertal“ gestaltet eine lebenswerte Nachbarschaft

Gute Nachbarschaft mit Mehrwert, das ist das Ziel der „Casa Meertal“. Um das zu erreichen setzt sich die Initiative seit mehr als sechs Jahren im Wohnquartier Meertal ein. Es beherbergt betreute Wohnangebote, Behindertenarbeitsstätten, aber auch Einfamilienhäuser.

Etliche Projekte sind die Mitglieder schon angegangen, wie einen alternativen zweiten Rettungsweg durch die Stadt Neuss einzurichten, Neugestaltung der Außenfassade der Trafostation durch die SWN, die Erweiterung der Ausfahrt Meertal durch eine zusätzliche Abbiegespur, der jährliche Dreck-Weg-Tag in Kooperation mit Meertaler Institutionen und Bürgern, das jährliche Stadtteilfest, der regelmäßige Bürgerstammtisch „Meertaler Treff“ im Quirinus-Haus und Inklusionsarbeit durch intensiven Austausch und Zusammenarbeit mit den St.-Augustinus-Kliniken. Damit ist die Initative aber noch lange nicht am Ziel.

Zu den laufenden Projekten gehört auch die Pflege und Gestaltung der Villa Rustika um für die Nachbarschaft Erholungsorte zu schaffen und zu erhalten, aktuell wird dazu noch der Galgenberg hergerichtet und durch die Mitglieder betreut. Zu den großen Zielen gehören außerdem die Verbesserung der Verkehrssituation im Bereich Meertal, auch für Fahrradfahrer, und der Ausbau des Bürgernetzwerks und „pantoffelnahe Versorgung“.

Dabei betont Agnes Groschke- Faruß, Sprecherin der Casa Meertal, ein Anliegen besonders: ein eigener Bürgertreff. Mit der Möglichkeit des monatlichen Bürgerstammtischs im Quirinus-Haus, hätten sie einen guten Partner gefunden, trotzdem bestehe der Wunsch nach eigenen Räumlichkeiten.

Agnes Groschke-Faruß vertritt die Casa Meertal und gehört zu den zwölf Kandidaten, die für den Publikumsehrenamtspreis nominiert sind. Am 20. Juni startet die Abstimmung mit der Veröffentlichung der Telefonnummern.

(köf)
Mehr von RP ONLINE