1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Gemeinde sucht Wohnraum für Flüchtlinge

Krieg in der Ukraine : Gemeinde Rheurdt sucht Wohnraum für Flüchtlinge

Die Gemeindeverwaltung arbeitet mit Hochdruck daran Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge aus der Ukraine zu finden. Bürger, die helfen wollen, können sich bei der Verwaltung registrieren.

Die Gemeinde Rheurdt sucht Bürgerinnen und Bürger, die Wohnraum zu vermieten haben oder sich vorstellen können, zeitlich begrenzt, Wohnraum für Ukrainerinnen und Ukrainer zur Verfügung zu stellen. „Wir alle werden täglich mit den schrecklichen Bildern aus dem Kriegsgebiet der Ukraine konfrontiert. Hunderttausende, vielleicht Millionen Menschen sind auf der Flucht“, heißt es in einer Mitteilung. Die Gemeindeverwaltung Rheurdt arbeite unter Hochdruck an Unterbringungsmöglichkeiten für diese Menschen, die sehr zeitnah auch Deutschland erreichen werden, zur Verfügung stellen zu können.

Diese Unterbringungsmöglichkeiten seien zurzeit allerdings nicht ausreichend vorhanden. Die Bereitstellung von weiteren Unterbringungsmöglichkeiten wird einige Monate beanspruchen. Gemeinsam mit allen im Rat vertretenden Fraktionen, sprich CDU, Bündnis 90 / Die Grünen, SPD, FDP und WIR, ruft die Gemeinde Rheurdt zu Solidarität mit den Ukrainerinnen und Ukrainern auf.

Wer sich vorstellen könne, zeitlich begrenzt Bürgerinnen und Bürger aus der Ukraine aufzunehmen, kann sich ab sofort im Rheurdter Rathaus registrieren lassen. Wer freien Wohnraum zur Anmietung hat, kann sich ebenfalls gerne an die Verwaltung wenden. Ebenfalls werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die die ukrainische Sprache beherrschen, diese können sich ebenfalls bereits jetzt als ehrenamtliche Dolmetscher / Übersetzer registrieren.

  • Rund 200 Teilnehmer kamen zur Mahnwache
    Rathaus Rommerskirchen : Zweihundert Bürger kommen zur Mahnwache
  • Neuss bildet Task-Force Ukraine : Stadt stellt Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge sicher
  • Vincent Janßen, Fabian Starbatty und Jonas
    Lebensmittel, Decken, Wasser : Xantener bringen Hilfsgüter für Flüchtlinge an die polnisch-ukrainische Grenze

Für weitere Informationen zu dem Thema und für die Registrierung steht allen interessierten Rheurdter Bürgerinnen und Bürgern ab sofort Ralf Spengel, unter der Telefonnummer 02845 963330 oder per E-Mail ralf.spengel@rheurdt.de, zur Verfügung.