1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Mönchengladbach: Vorlesetag bei der Awo im L64 mit Felix Heinrichs

„L64“ in Mönchengladbach : OB Felix Heinrichs liest spannende Geschichten vor

Aus dem Buch ein „Ein Freund wie kein anderer“ des Autors Oliver Scherz las Oberbürgermeister Felix Heinrichs Kindern und Jugendlichen vor. Wer sonst noch Vorlesepate war.

Rund zehn Kinder haben es sich auf der Couch und auf Stühlen im „L64“ der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Rheydt gemütlich gemacht und warten auf einen besonderen Gast, der ihnen gleich eine Geschichte unter dem Motto Freundschaft und Zusammenhalt vorlesen wird: Oberbürgermeister Felix Heinrichs (SPD). „Hi“, sagt das Stadtoberhaupt, lächelt in die Runde und möchte dann die Teilnehmer kennenlernen. Die Kinder und Jugendlichen stellen sich vor. „Lest ihr gerne?“, fragt Heinrichs. Die Antworten fallen gemischt aus „Ich lese gerne, weil es viele spannende und interessante Bücher gibt“, sagt ein Junge. „Ich mag lieber Mangas“, sagt ein anderer.

Zum bundesweiten Vorlesetag am 19. November hat die Awo bereits zum fünften Mal prominente Lesepatinnen eingeladen, in den Einrichtungen Kindern und Jugendlichen vorzulesen. Auch in vielen anderen Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen fanden Aktionen zum Vorlesetag statt.

Bevor Felix Heinrichs starten kann, muss er sich noch ein Buch aussuchen. Die Wahl fällt auf „Ein Freund wie kein anderer“ des Autors Oliver Scherz. Wort für Wort, Satz für Satz taucht der Oberbürgermeister zusammen mit den Kindern in das erste Kapitel der Freundschaftsgeschichte von Habbi dem Eichhörnchen und einem Fuchs ein. Gebannt hören die Kinder und Jugendlichen aus Rheydt und Odenkirchen zusammen mit den Streetworkern Hayat Mia und Antoine Balouki zu. Die Frage nach einer Zugabe erübrigt sich und so liest Felix Heinrichs auch das zweite Kapitel. Am Ende nutzt Heinrichs die Gelegenheit, nach den Wünschen der Kinder und Jugendlichen zu fragen „Könnte man an der Burgmühle einen Spielplatz machen?, fragt ein Junge. Felix Heinrichs nimmt die Anregung der Kinder und Jugendlich auf. Jamee-Lee Koll wird die Geschichte von Habbi und dem Wolf weiterverfolgen. „Ich möchte mir das Buch ausleihen. Ich lese gerne spannende Bücher“. Auch wenn der Schüler lieber selbst liest, haben er und die kleinen und großen Zuhörer die Vorlesestunde genossen.

  • OB Felix Heinrichs als Kanzelredner in
    Kanzel-Rede in Mönchengladbach : Was Oberbürgermeister Felix Heinrichs in St. Marien „predigte“
  • Dieses undatierte, von OnFife herausgegebenes Foto,
    Abgabe seit 1948 fällig : Schottische Bibliothek erhält ausgeliehenes Buch nach über 70 Jahren zurück
  • Dank einer Spende der Stiftung Rückenwind
    Spende der Stiftung Rückenwind : Neue Bücher für den Lesegarten

Dieses Jahr waren unter anderem als Lesepaten die Sozialdezernentin der Stadt Dörte Schall und der Mönchengladbacher Landtagsabgeordnete der CDU Jochen Klenner dabei. Auch der Vorsitzende des Awo-Präsidiums Alt-Oberbürgermeister Norbert Bude sowie der Awo-Vorstand Uwe Bohlen besuchten Awo-Kitas und Lena Gruppen. Die Autorinnen Alina Grieß und Alina Spiekermann stellten ihr Kinderbuch „Egon Eichhorn“ zur Verfügung. eba