1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Karneval in Mönchengladbach: MKV stellt Prinzenpaar dem Sparkassen-Vorstand vor

Karneval in Mönchengladbach : Riesige Vorfreude bei den Prinzenpaaren auf die Session

Der MKV hat seine beiden Prinzenpaare dem Sparkassen-Vorstand vorgestellt. Wie der Abend war und worauf sich die Tollitäten besonders freuen.

Es war mehr als ein normales „Guten Tag“, das der Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV) der Stadtsparkasse überbrachte. Traditionell war es der Besuch bei Freunden und mehr noch ein „Besuch bei einem unserer wichtigsten Förderer“, sagte MKV-Vorsitzender Gert Kartheuser, der bei diesem Besuch das designierte Prinzenpaar Stefan und Bianca Zimmermanns und das Kinderprinzenpaar Marlon Leon und Lea Jamila Gillessen dem Sparkassen-Vorstand vorstellte.

Anders als in den Jahren zuvor war dieser Vorstellabend: 30 statt 100 Gäste waren eingeladen. „Trotzdem verspreche ich Ihnen einen schönen Abend“, sagte der Sparkassenchef Antonius Bergmann, auch im Namen seiner Vorstandskollegen Helmut Wilms und Ralf Grewe, die MKV-Vertreter. Unter anderem vor Ort waren – in neuer Funktion und dazu in ungewohnter Anzugordnung – das noch amtierende Prinzenpaar Axel Ladleif (als neuer stellvertretender MKV-Vorsitzender) und Thorsten Neumann (als neuer Medienbeauftragter). Und auch Oberbürgermeister Felix Heinrichs (SPD) ließ sich den Vorstellabend nicht entgehen.

  • Das Kinderprinzenpaar des Langenfelder Heimatverein Postalia
    Karneval in Langenfeld : Kinderprinzenpaar lädt zur Proklamation
  • „Wir freuen uns wie Bolle!“, sagen
    Karneval in Viersen : Das neue Prinzenpaar von Alt-Viersen
  • Das Kolping-Prinzenpaar von 2020 erlebte noch
    Kolping-Karneval : Gocher Kolping-Karneval wählt neuen Vorstand

Als wichtigste Gäste des Abends aber begrüßte der Hausherr die beiden designierten Prinzenpaare. Nicht nur er sei gespannt, wie sie es schaffen werden, „uns alle auf ‚Wolke 7’ zu schieben“, sagte Bergmann.

Die Gelegenheit zu Antworten nutzte zunächst das „kleine Prinzenpaar“. Von Geburt an sind Lea und Marlon Mitglieder der Kinderprinzengarde, in der sie seit ihrem fünften Lebensjahr tanzen, und das mit Leib und Seele. Beide freuen sich mächtig auf die vielen Auftritte in der kommenden Session. Das erste Geschwisterpaar in der Geschichte des MKV will natürlich mit allen Karnevalisten feiern, doch besonders freuen sie sich auf ihre Besuche in Kindergärten, Altenheimen und Krankenhäusern.

So ähnlich sieht es auch das Ehepaar Bianca und Stefan Zimmermanns (beide im Vorstand der diesjährigen Jubiläumsgesellschaft KF Schwarz-Gold Odenkirchen), die am 19. November als Prinz Stefan I. und Prinzessin Niersia Bianca proklamiert werden. Frisch aus einem einwöchigen See-Urlaub zurück, fühlen sie sich bereit für ihre große Aufgabe. „Es ist alles vorbereitet“, sagte Stefan Zimmermanns. Angst vor den großen Fußstapfen, die ihre Vorgänger hinterlassen haben, sehen die beiden nicht. „Wir schauen nach vorne“, sagte Bianca Zimmermanns: „Fußstapfen sind immer nur so groß, wie man sie zulässt.“

Übrigens gibt es großen Jubel in Odenkirchen. Beide Prinzenpaare sind im Stadtteil zuhause und wohnen sogar nah beieinander.

Ihre Kostüme lassen die beiden Prinzenpaare privat schneidern. Die Geschichte dazu: Vor 20 Jahren hatte Bianca Zimmermanns erstmals den Wunsch, Karnevalsprinzessin zu werden. Das erzählte sie ihrer besten Freundin Ines Rehberg. Die studierte Modedesignerin sagte daraufhin zu, die Kostüme zu entwerfen und zu schneidern. Nach 20 Jahren war sie dennoch überrascht, als man ihr telefonisch erklärte, dass es nun soweit sei, das Versprechen einzulösen.

In der Session sammeln beide Prinzenpaare Spenden für den Bau einer Wagenbauhalle. „Damit schließen wir uns der Aktion unserer Vorgänger an. Eine Heimat für die Gesellschaften ist wichtig. Wir brauchen dringend eine Unterkunft für die Karnevalswagen“, so ihr Appell.