1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Hallenhockey: Gladbacher HTC feiert vierten Sieg im Topspiel gegen DSD Düsseldorf

GHTC feiert vierten Sieg im vierten Spiel : In der Halle nicht aufzuhalten

Durch einen 7:5-Sieg im Topspiel beim bisherigen Spitzenreiter DSD Düsseldorf klettern die Herren des Gladbacher HTC auf den ersten Tabellenrang der 2. Bundesliga. Allerdings muss das Team künftig auf Topspieler Mustaphaa Cassiem verzichten.

Ein perfekter Saisonstart: Das Team von Jan Klatt hat mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den vierten Sieg im vierten Spiel der Hallensaison geholt und damit viel Selbstbewusstsein für das anstehende Doppelwochenende getankt. Von Beginn an war das große Potenzial beider Teams ersichtlich, die sich mit respektvollem Abtasten begegneten, aber dennoch temporeiches Hockey zeigten.

Den Torreigen eröffnete – wie könnte es auch anders sein – Mustaphaa Cassiem für den Gladbacher HTC nach nur zwei Minuten. Der Südafrikaner führt mit bereits 16 Toren gemeinsam mit Jakob Eggers vom Berliner HC Roseneck die ligaweite Torjägerliste an. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Düsseldorfer Nick Luis Brock (9.) sorgte David Ascenso Franco per Strafecke im zweiten Abschnitt für die nächste Gladbacher Führung (18.). Doch noch vor der Pause stellte Düsseldorfs Lukas Mertgens den Gleichstand wieder her (26.).

Auch in der zweiten Hälfte startete Gladbach furios und Elias Trueson, der sowohl in der Offensive als auch in der Defensive glänzte, nutzte eine Überzahl clever zum 3:2 Führungstreffer. Im Anschluss schwächte sich der DSD durch Zeitstrafen immer wieder selbst. Und das Team von Jan Klatt nahm diesen Vorteil gerne und effektiv an, beispielsweise erneut durch Mustaphaa Cassiem, der seinen zweiten Treffer erzielte.

  • Torjäger Markus Müller (vorne) machte den
    Fußball-Landesliga : Erster Auswärts-Dreier im letzten Anlauf
  • Sebastian Gerards war mit sechs Treffern
    Viele Spielausfälle in der Region : Rurtal mit spektakulärem Punktgewinn gegen Beckrath
  • Robin Hömig (mitte) schoss die SFB
    Fußball, Oberliga : Sportfreunde drehen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg

Das 4:2 war gleichzeitig auch sein vorerst letzter Treffer für den GHTC. Denn der temporeiche Techniker fliegt in den nächsten Tagen zurück nach Südafrika und bereitet sich mit der Nationalmannschaft auf die anstehenden Hallenhockey-Weltmeisterschaft vor, die Anfang Februar im belgischen Lüttich stattfindet. „Natürlich wird er uns fehlen, aber wir haben heute gezeigt, dass auch andere Tore schießen können und wir als Mannschaft sehr geschlossen auftreten,“ sagte Trainer Klatt.

Das letzte Viertel war intensiv umkämpft und torreich. Wieder traf der Ex-Krefelder Trueson und baute somit die Gladbacher Führung auf drei Tore zum 5:2 aus. Dass dies im Hallenhockey selbst im letzten Viertel kein allzu beruhigender Vorsprung ist, ist sowohl Fans als auch Spielern bewusst, so dass niemand durchatmen konnte. Lukas Muth brachte den DSD zwar auf 3:5 heran (49.), doch schon im Gegenzug stellte Wei Adams den alten Abstand zugunsten des GHTC wieder her (49.). Ein Doppelschlag des DSD durch den Ex-Gladbacher Tomasz Górny (52.) sowie Ben Marquardsen (54.) ließen bei den Düsseldorfern noch einmal Hoffnung aufkommen, doch Trueson erzielte eine Minute später seinen dritten Treffer und sicherte mit dem 7:5 fünf Minuten vor Spielschluss den Auswärtssieg.

„Wir sind sehr froh, dass wir dieses Spitzenspiel gewonnen haben und nun selbst Erster sind. Unsere Basis war eine sehr starke Defensive rund um Kapitän Felix Krause, dies zieht sich durch die ganze bisherige Saison. Trueson hat seine super Leistung mit drei Toren gekrönt und auch Mustaphaa Cassiem hat erneut geglänzt. Wir wollen natürlich auch zum Jahresabschluss so viele Punkte wie möglich holen,“ sagte Jan Klatt lobend über sein Team. Mit dem Sieg liegt der GHTC nun mit zwölf Zähler an der Spitze der Gruppe West. Am kommenden Wochenende stehen noch die beiden Partien am Freitag daheim gegen den Kahlenberger HTC und am Sonntag auswärts beim Oberhausener THC an.

Das Spiel der ersten Damen gegen Dortmund musste aufgrund einer positiven Covid-19-Infektion in der Mannschaft verschoben werden. Die zweiten Damen trennten sich in der 2. Verbandsliga mit einem 6:6-Remis von TV Ratingen und holten somit den ersten Punkt in dieser Saison.

Die zweiten Herren des Gladbacher HTC mussten sich in der 1. Verbandsliga nach einem deutlichen Sieg gegen Eilendorf (10:4) dem Spitzenreiter SW Köln II mit 2:5 geschlagen geben und stehen auf dem dritten Tabellenrang. Auch die Drittvertretung der Gladbacher Herren durfte mit einem 7:4 gegen Hellerhof jubeln und belegt aktuell den zweiten Tabellenplatz in der 2. Verbandsliga.