Mönchengladbach: Polizei erkundet Tatort mit Hubschrauber

Ermittlungen in Mönchengladbach: Polizei erkundet Tatort mit Hubschrauber

Am 26. Februar war in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach die Leiche von Steffen H. gefunden worden. Bilder aus der Luft sollen mehr Aufschluss über die Örtlichkeiten geben.

Nach dem Leichenfund in einer Wohnung an der Giesenkirchener Straße hat die Mordkommission am Freitag mit Ermittlungen aus der Luft begonnen. Im Hubschrauber flogen die Polizisten über den Tatort, „um sich ein genaues Bild von den Örtlichkeiten zu machen“, sagte Polizeisprecher Jürgen Lützen. Mit zahlreichen Stichverletzungen war Steffen H. am 26. Februar tot in seiner Wohnung in einem Mülforter Mehrfamilienhaus gefunden worden. Die ersten Ermittlungen und eine gerichtsmedizinische Obduktion erhärteten den Verdacht, dass der Mann getötet wurde – die genauen Umstände des Tathergangs sind jedoch noch nicht geklärt. Wie viele und welche Hinweise nach den ersten beiden öffentlichen Zeugenaufrufen eingingen, will die Polizei aus „ermittlungstaktischen Gründen“ noch nicht sagen.

(gap)
Mehr von RP ONLINE