Mönchengladbach: Brandopfer im Krankenhaus gestorben

Nach Feuer in Mönchengladbach : Brandopfer im Krankenhaus gestorben

Der Mann war am 5. März mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik gebracht worden. Nachdem sich sein Zustand zunächst verbessert hatte, verstarb er am späten Freitagabend.

Der 43-jährige Mann, der bei dem Wohnungsbrand am 5. März an der Waldhausener Straße lebensgefährliche Verletzungen erlitt, ist im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Brandursache war ein fahrlässiger Umgang mit dem Feuer in einer Dachgeschosswohnung. Der 61-jährige Wohnungsinhaber hatte sich selbstständig retten können. Sein 43-jähriger Besucher wurde von Kräften der Feuerwehr geborgen. Der Mann musste am Einsatzort reanimiert werden und wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung und Verbrennungen in eine Spezialklinik gebracht. Nachdem sich sein Zustand zunächst stabilisiert hatte, verstarb er am späten Freitagabend. Eine Obduktion ergab, dass die Rauchgasvergiftung todesursächlich war.

(gap)
Mehr von RP ONLINE