1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

A61 Mönchengladbach: Sperrung auf der Autobahn führt zu langen Umleitungen

Weitläufige Umleitung um Mönchengladbach herum : Teilstück der A61 wird mehrere Tage lang gesperrt

Die Umleitungen über Autobahnen sind weiträumig geplant und führen Autofahrer bis nach Neuss. Welche Wege die Planer für den Verkehr vorgesehen haben.

Autofahrer, die über die A 61 aus dem Süden der Stadt in Richtung Norden fahren wollen, müssen auf diese schnelle Verbindung zwischen den Anschlussstellen Güdderath und Rheydt in den nächsten Tagen verzichten. Die Autobahn wird von Donnerstag, 26. Mai, 22 Uhr, bis Sonntag, 29. Mai, 8 Uhr, in diesem Bereich in Fahrtrichtung Venlo gesperrt. Die Autobahn GmbH saniert dann nach eigenen Angaben Fahrbahndecke und Standstreifen. Auch die Rampen der Anschlussstelle Güdderath in Fahrtrichtung Venlo werden saniert. Dafür wird die Anschlussstelle von Donnerstag, 26. Mai, 22 Uhr, bis Montag, 30. Mai, 5 Uhr, in Fahrtrichtung Venlo voll gesperrt. Schon am Mittwoch wurde auf der A 61 gearbeitet und ein Teil des Verkehrs Richtung Venlo über die Gegenfahrbahn geleitet.

Umleitungen Hauptfahrbahn

Der Verkehr wird nach Angaben der Autobahn GmbH für die Hauptfahrbahn der A 61 in Richtung Venlo großräumig ab dem Autobahndreieck Wanlo umgeleitet. Verkehr, der auf der A 46 aus Fahrtrichtung Heinsberg sowie von der Anschlussstelle Mönchengladbach-Wanlo kommt, wird über die A 46 bis zum Kreuz Neuss-West, von dort über die A 57 nordwärts bis zum Kreuz Kaarst und von dort über die A 52 wieder Richtung Westen bis zur Anschlussstelle der A 61 geleitet – also im weiten Bogen über Autobahnen um Mönchengladbach herum. Diese Route soll auch Verkehr nehmen, der auf der A 44 aus Fahrtrichtung Koblenz/ Aachen am Autobahnkreuz Holz ankommt. Auch diese Wagen werden von dort über die A 46 Richtung Neuss geschickt. Die Umleitung für den Verkehr auf der A 46 aus Heinsberg kommend erfolgt laut Autobahn GmbH bereits ab der Anschlussstelle Erkelenz-Süd.

 Die Auffahrt zur A 61 in Richtung Venlo ist schon länger gesperrt.
Die Auffahrt zur A 61 in Richtung Venlo ist schon länger gesperrt. Foto: Carsten Pfarr
  • Autofahrer müssen mit Einschränkungen rechnen.
    Bauarbeiten im Bereich Hilden : Engpässe auf der Autobahn 3
  • Nach einem Unfall mit mehreren Lastwagen
    Bei Dortmund : Unfall am Stauende auf der A2 — Verkehr fließt vorbei
  • Roermond und Venlo sind an deutschen
    ADAC rechnet mit erhöhtem Staupotenzial : Roermond und Venlo erwarten viele Deutsche an Fronleichnam

Umleitung Rampe Güdderath

Für die gesperrte Rampe der Anschlussstelle Güdderath auf die A 61 wird der Verkehr von der L 39 aus Westen kommend über die L 39, L 19, B 59 bis zur Anschlussstelle Odenkirchen der A 44 geleitet und von dort dann über die oben beschriebene großräumige Umleitung sowie von der L 39 aus Osten kommend über die L 39, L 46, L 39 und L 370 bis zur Anschlussstelle Rheydt.

Umleitungen Rampe Wickrath

Für die gesperrte Rampe der Anschlussstelle Wickrath auf die A 61 in Richtung Venlo wird der Verkehr von der L 277 aus Südwesten kommend über die L 277, L 208, K 4 und L 370 bis zur Anschlussstelle Rheydt geleitet sowie von der L 277 aus Nordosten kommend über die L 277, L 39 und L 370 bis Anschlussstelle Rheydt.

(RP)