1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Husaren in Eicken feiern 50-jähriges Bestehen

Jubliäum in Mönchengladbach : 50 Jahre Husarenregiment in Eicken

Die kleine Gemeinschaft feierte unter großer Anteilnahme ihr Jubiläum. Wie die Feier war und warum ein „plus eins“ im Titel stehen müsste.

Es ist nur eine kleine Truppe, die von ehemals 30 Mitgliedern auf nunmehr sieben aktive Husaren geschrumpft ist. Trotzdem feierte das Eickener Husarenregiment am Samstagabend sein 50-jähriges Bestehen. Wobei: „50 plus eins“ muss es richtigerweise heißen, denn das Jubiläumsjahr 2021 fiel der Pandemie zum Opfer. Positiver Effekt dabei: So hatten die Husaren ein Jahr mehr Zeit, um für das „Plus-Eins-Jubiläum“ anzusparen.

150 Einladungen wurden verschickt und es kamen fast alle: Befreundete Traditionsregimenter aus Lübbecke, Venlo, Duisdorf, Gymnich und Frechen, aber auch aus der direkten Nachbarschaft, aus Wickrath und Bettrath. Viele weitere Freunde aus Sommer- und Winterbrauchtum der Stadt sind erschienen, sie alle wollten im vollbesetzten Marienheim der Pfarre mitfeiern. Präsident Stefan Model führte die große Anzahl der Eickener St. Vitus-Martinusbruderschaft an.

Offiziell heißt die kleine Eickener Truppe „König Wilhelm I (1. Rheinisches) Nr. 7“. Der Titel musste 1971, dem Gründungsjahr der Eickener Husaren, in Bonn beantragt werden, so erklärte es Oberst Hans-Jürgen Josten. Das originale Husaren-Regiment war ein Kavallerieverband der Preußischen Armee, dessen Garnison seit 1852 bis zur Auflösung in Bonn stationiert war. Einige Zeit war ein Teil in Mönchengladbach, nahe den ehemaligen Stadtwerken an der Voltastraße, stationiert.

  • Im vergangenen Jahr verschönerten die Jugendlichen
    Mönchengladbach Nachbarschaft : Mit den Nachbarn den Freitag zum „Freutag“ machen
  • Ehrung für Georg Rumi, Ulrike Schütt
    Politik in Brüggen : Jubiläumsfeier und Ehrungen bei Brüggener SPD
  • In Mönchengladbach-Rheindahlen fand eine Frau eine
    Schreckmoment in Mönchengladbach : Bananenspinne sorgt für Feuerwehreinsatz in Mönchengladbach

Charakteristisch für das Erscheinungsbild der Husaren sind eine mit Verschnürungen auf der Brust besetzte Uniformjacke und eine ähnliche, mit Pelz besetzte Überjacke. Darauf wies CDU-Ratsherr Christoph Dohmen, passives Mitglied, in seiner Laudatio hin. Er erzählte Historisches und Anekdoten aus 50 Jahren der Gemeinschaft. So verstärkten die Eickener schon die Ehrengarde der Stadt Köln beim Rosenmontagszug und ritten bei Gastauftritten in Venlo und Lübbecke mit.