1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Corona – erster Todesfall in Erkrath

Pandemie im Kreis Mettmann : Corona – erster Todesfall in Erkrath

(arue) Eine 76-jährige Erkratherin ist an den Folgen der Corona-Infektion gestorben. Das meldet am Freitag das Kreisgesundheitsamt. Es ist der erste Todesfall, den die Stadt Erkrath in der Corona-Krise zu verzeichnen hat.

Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt zehn Corona-Tote. Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Freitag 330 Erkrankte und 312 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 28, in Mettmann 30, in Wülfrath 19, in Haan 18, in Heiligenhaus 8, in Hilden 22, in Langenfeld 58, , in Monheim 30, in Ratingen 48, in Velbert 69. Inzwischen sind 189 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen. Es muss weiterhin davon ausgegangen werden, dass die Zahl der Erkrankungs- und Verdachtsfälle nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegelt, da laufend neue Fälle gemeldet werden und unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.

(arue)