1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SFB-Zweite ist glücklich nach dem Derby – und Berghausen sauer

Fußball : SFB-Zweite ist glücklich nach dem Derby – und Berghausen sauer

Die Bezirksliga-Fußballer des SSV Berghausen befanden sich zuletzt in einer hervorragenden Form, denn sie holten aus den vergangenen vier Spielen insgesamt acht Punkte. Jetzt trat die Mannschaft von Trainer Patrick Michaelis auch als klarer Favorit beim Nachbarn SF Baumberg II (SFB) an, musste sich letztlich aber knapp mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

„Wir haben völlig unverdient verloren, weil der Schiedsrichter fälschlicherweise drei Abseitssituationen gegen uns gepfiffen hat. Meine Spieler hätten frei aufs Tor zugehen können. Für seine Entscheidungen hat sich der Schiri später entschuldigt“, sagte Michaelis.

Baumbergs Spielertrainer Sven Steinfort wirkte erleichtert: „Für beide Seiten waren ein paar Entscheidungen des Schiedsrichters unglücklich. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, denn wir haben uns das durch harte Arbeit erkämpft.“ Drei Spieltage vor dem Saisonende hat der Zwölfte Baumberg (39 Punkte) nun sehr gute Chancen auf den Klassenerhalt. Der SSV Berghausen (49 Zähler) rutschte zumindest vorübergehend auf Rang sechs ab.

Die Gäste setzten erneut auf eine Dreierkette. Weil lediglich Ralf Grutza, Danny Paulmann und Christian Lehnert hinten agierten, sorgte Berghausen im Mittelfeld für zahlreiche Überzahl-Situationen. „Wir können ja nicht mehr viel falsch machen und wir haben unser System schon im Hinblick auf die neue Spielzeit umgestellt“, erklärte Michaelis. Die erste gute Szene hatten trotzdem die Gastgeber, bei denen Steinfort nach einer Ecke von Marcel Bergkemper die Latte traf (9.).

Baumberg baute erneut auf die drei A-Jugendlichen Emilio Evangelista, Niklas Kreft und Elias Dittmann. Aus dem Oberliga-Kader half lediglich Aleksandar Bojkovski wieder aus. Pech für die Hausherren: Nach einer Hereingabe von Bojkovski konnte Bergkemper die nächste Großchance ebenfalls nicht verwerten (22.).

Nachdem die Berghausener im ersten Durchgang keine nennenswerten Möglichkeiten hatten, wurden sie nach dem Wechsel deutlich stärker. SFB-Keeper Torwart Normen Litschko zeigte drei herausragende Reaktionen zeigte (47./51./56.) und verhinderte dadurch einen Rückstand der Baumberger, die dann durch Niklas Schwab per Lupfer sogar die 1:0-Führung (63.) erzielten. Kurz darauf verwertete Berghausens Bilal El Marhouni die Vorlage von Benedikt Brusberg – 1:1 (76.). Bojkovski vergab eine weitere gute Gelegenheit für die Hausherren (72.), bevor Daniel Rentzsch eine Flanke schlug und dem Ex-Baumberger Ralf Grutza ein spätes Eigentor zum 1:2 unterlief (90.+1) traf.

SF Baumberg II: Litschko, Löber (83. Rentzsch), Bergkemper, Steinfort, Tutan, Dittmann, Cucci, Kreft (62. Vogt), Schwab, Evangelista (58. Sausmikat), Bojkovski.

SSV Berghausen: Wazakowski, El Marhouni, Baumgarten, Grutza, Lehnert, Paulmann, Bastian, R. Scholer, Tuncer, Azhil (70. Brusberg), Wadenpohl.