Krefeld: Bronze für Lynn Henke, Pia Hüfken und Lara Grunefeld

Schwimmen : Bronze für Lynn Henke, Pia Hüfken und Lara Grunefeld

Beim Bundesfinale starteten die drei Uerdingerinnen in Wuppertal mit dem A-Jugend-Team der SG Bayer.

(RP) 36 Vereine aus den 18 Landesverbänden starteten am Wochenende beim Bundesfinale der Deutschen Mannschaftswettbewerbe der Jugend (DMSJ) in Wuppertal. Für das Team der SG Bayer ging es für die weibliche A-Jugend, mit den Uerdinger Schwimmerinnen Lynn Henke, Pia Hüfken und Lara Grunefeld, um die Titelverteidigung.

An den beiden Wettkampftagen entwickelte sich ein Dreikampf um den Titel der weiblichen A-Jugend. Titelverteidiger SG Bayer und die Teams der SSG Leipzig und SG Neukölln Berlin lagen bis zum Ende nahe beieinander und sorgten in jedem Rennen für knappe Entscheidungen. So führten die Bayer-Athletinnen nach drei der fünf Staffelrennen das Tableau an. Am Ende aber war die SSG Leipzig die entscheidenden Sekunden schneller und auch die Mannschaft der SG Neukölln konnte durch eine starke Lagenstaffel noch vorbeiziehen. Nach hartem Kampf und starken Leistungen können sich die Bayer Mädels dennoch über einen sehr guten dritten Platz freuen. Komplettiert wurde die Staffel neben den Uerdinger Athletinnen durch die Wuppertaler Kolleginnen Vivien Selling, Maya Brüntrup, Pia Delkeskamp und Lea Kebrle.

Die B-Jugend männlich mit den Uerdingern Daisuke Kuroda, Tobias Neubert, Gabriel Langner, Björn Theisen und Marinus Burghardt sowie ihren Teamkollegen Jannik Steffens und Felix Stutzenberger belegten den guten sechsten Platz. Verstärkt mit Elaine Junker und Eelkje Burghardt kam die C-Jugend weiblich auf Platz 11. Die C-Jugend männlich, unterstützt durch Thomas Koch, belegte Platz zwölf.

Am Wochenende treten die Uerdinger erneut mit dem Team der SG Bayer an. In Wiesbaden werden die Deutschen Mannschaftswettbewerbe (DMS) der 1. Bundesliga ausgetragen, bei der die 1. Herren-Mannschaft am Start sein wird. Zeitgleich finden in Essen die DMS der 2. Bundesliga West mit der 1. Mannschaft der Damen statt.