Haus der Seidenkultur in Krefeld sucht dringend einen Harnischmacher Damit ein alter Webstuhl wieder „schipp-schapp“ macht

Krefeld · Hilferuf aus dem Haus der Seidenkultur: Gesucht wird ein Harnischmacher, der den Webexperten im Museum bei der Sanierung des Webstuhls Hilfestellung leisten könnte.

Verzweifelte Minen in den Gesichtern von Manfred Weisters (links) und Christian Beckers. Die beiden Webexperten arbeiten ehrenamtlich im Haus der Seidenkultur, wo sie auf einen Harnischmacher warten, der an einem der alten Webstühle in der ehemaligen Paramentenweberei Hubert Gotzes  3.200 Schnüre richtig einfädeln kann.

Verzweifelte Minen in den Gesichtern von Manfred Weisters (links) und Christian Beckers. Die beiden Webexperten arbeiten ehrenamtlich im Haus der Seidenkultur, wo sie auf einen Harnischmacher warten, der an einem der alten Webstühle in der ehemaligen Paramentenweberei Hubert Gotzes  3.200 Schnüre richtig einfädeln kann.

Foto: Brenner
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort