Rot-Blaue deklassieren Hamborn 07 mit 7:2

Fußball : Rot-Blaue deklassieren Hamborn 07

Freundschaftsspiel: 1. FC Kleve - SF Hamborn 07 7:2 (3:1). Ali Hassan Hammoud trifft gleich dreifach am Bresserberg.

Für das Oberliga-Aufgebot des 1. FC Kleve scheint aktuell keine Hürde zu hoch. Die Mannschaft von Trainer Umut Akpinar eilt von Testspielsieg zu Testspielsieg. Und das gegen namhafte Landesligisten. Nun gastierten die Sportfreunde aus Hamborn am Bresserberg - und mussten eine herbe Pleite einstecken. Die Rot-Blauen überrollten den Duisburger Landesligisten mit 7:2. „Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, unabhängig vom Ergebnis. Das ist bei der Belastung der vergangenen Wochen keine Selbstverständlichkeit“, sagt Akpinar.

Dabei fand der FC anfangs mühsam in die Begegnung. Kapital aber konnten die Gäste daraus nicht schlagen. So war es FC-Mittelfeldantreiber Tim Haal, der nach 22 Minuten per Kopf nach einer Ecke zum 1:0 traf. Wenige Zeigerumdrehungen später bediente Niklas Klein-Wiele Pascal Hühner in die Schnittstelle, der wiederum eiskalt abschloss. Nach 38 Minuten besorgte Oguzhan Cuhaci, einer der treffsichersten Angreifer der Landesliga und im Sommer von der Sportvereinigung Sterkrade-Nord gekommen, den Anschlusstreffer. Doch in der Folge drehte Kleves Neuzugang Ali Hassan Hammoud mächtig auf, ließ die SF-Abwehr bei einem sehenswerten Solo alt aussehen und traf zum 3:1.

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut Hammoud (56.), Mike Terfloth (61.) und Hühner (63.), die für die Hausherren trafen. Den Schlusspunkt setzte abermals Hammoud mit seinem dritten Torerfolg. Das Klever Pressing hatte bei einem Angriff der Duisburger Erfolg, die Bresserberg-Kicker schalteten blitzschnell um und Hammoud traf aus der Drehung zum 7:1. Kurz vor Schluss überwand Hamborn nochmals FC-Schlussmann Andre Barth zum Endstand. „Es gibt noch immer viel zu verbessern. Die Gegentore fallen nach dem gleichen Muster, da wir entweder nur mitlaufen oder ungestüm in die Zweikämpfe gehen. Das muss noch besser werden“, sagt Akpinar.

Nun treten seine Kicker am Sonntag bei einem Vorbereitungsturnier in Krefeld-Fischeln (Start um 13 Uhr) auf den Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck, den Oberligisten Cronenberg und den Landesligisten Krefeld-Fischeln. „Wir sind auf einem guten Weg. Der Fokus liegt bei uns aber nur auf dem Saisonstart im Pokal gegen TuB Bocholt“, sagt Akpinar.

1. FC Kleve: Barth - Hermsen, Rume, van Brakel (46. Dragovic), Schneider - Forster, Haal (60. Scheffler), Terfloth, Klein-Wiele (65.-Emmers) - Hammoud, Hühner (65. Kesen)

Mehr von RP ONLINE