1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Termine 2019 der Schützen in Grefrath und Kempen

Schützenfeste 2019 : Termine der Schützen in Grefrath und Kempen

2019 stehen diverse Schützenfeste an. Neue Majestäten werden ermittelt. Die Bruderschaften wollen Nachwuchs gewinnen.

So viele Schützenfeste wie in Willich, wo jährlich von den verschiedenen Gesellschaften, Vereinen, Gilden und Bruderschaften nicht weniger als acht Feste veranstaltet werden, sind es in Kempen und Grefrath zwar nicht, aber auch hier setzen sich die Schützen und Musiker nach dem Karnevalstreiben so langsam in Bewegung. Unsere Zeitung hat sich bei den Schützenbruderschaften mal umgehört und gibt einen Überblick über deren Aktivitäten.

Erst im Jahr 2021 ist die von Brudermeister Guido Ellerwald angeführte St.-Antonius-Schützenbruderschaft Grefrath mit ihrem nächsten Heimatfest wieder an der Reihe. Was aber nicht heißt, dass bei den Antonius-Schützen bis dahin nichts los sein wird. „Wir sind schon seit Langem mit den Vorbereitungen zur Ausrichtung des Bundesköniginnentages beschäftigt“, sagt Ellerwald. Dazu werden am 23./24. Mai 2020 bis zu 4000 Schützen und vor allem Schützinnen in der Niersgemeinde erwartet. Für eine derartige Großveranstaltung will sich auch der von Uli Loyen angeführte Bezirksverband Kempen mit seinen 14 Bruderschaften (rund 1600 Aktive) im Jahr 2028 bewerben. Dann feiert der Bezirksverband sein 100-jähriges Bestehen.

Neben dem Bezirksverband Kempen, dem die Gesellschaften aus Kempen, Vorst, Oedt und Mülhausen angehören, gibt es den Bezirksverband Nettetal-Grefrath, dem 13 Bruderschaften mit rund 1800 Mitgliedern, darunter aus Grefrath und Vinkrath, angehören. Der Verband wird seit einigen Jahren von Bezirksbundesmeister Hans Puschmann angeführt. „Wir haben sogar so eine Art Elefantenrunde“ erklärt Puschmann schmunzelnd, dass sich sein Verband mit den Vorständlern und verantwortlichen Personen der einzelnen Bruderschaften schon einmal in großer Runde getroffen hat, um das Schützenwesen voranzubringen. Zu einem zweiten Treffen in der Sache soll es Ende Januar kommen. Es geht dabei im Wesentlichen um Aktionen, mit denen mehr Nachwuchs für die Schützenvereine und Bruderschaften gewonnen werden soll. Zudem sollen mehr jüngere Schützen in die Vorstände nachrücken. Dies will auch der Bezirksverband Kempen erreichen.

Es gibt auch Gesellschaften, die keinem Dachverband angehören wie beispielsweise die St.-Matthias- Bruderschaft Schlibeck mit ihrem Brudermeister Helmut Quinders. Die Grefrath feiern vom 2. bis 5. August 2019 im Grefrather Ortskern ihr Schützenfest mit König Heinz Bauten an der Spitze, der seine Söhne Marcel und Christian als Minister an seiner Seite hat. Alle drei Jahre sind die Schlibecker mit ihrem Schützenfest an der Reihe. „Wir veranstalten zu Beginn unseres Schützenfestes am Freitag, 2. August, zum zweiten Mal die ,Schlibecker Wies’n’, ein zünftiges bayrisches Fest“, erklärt Brudermeister Quinders.

Bereits am 21. April (Ostersonntag) ermittelt die Voescher Junggesellen-Schützenbruderschaft ihren neuen König für das Jubiläums-Schützenfest im Jahr 2020. Dann feiern die Voescher Schützen das 350-jährige Bestehen ihrer Bruderschaft.

Knapp eine Woche später am Samstag, 27. April, ermittelt die St.-Stefanus-Schützenbruderschaft Schmalbroich den Nachfolger von König Karl Genneper. Ihr Schützenfest feiert die Kempener Bruderschaft dann in der Ziegelheide vom 19. bis 24. Juni 2019.

Die Kempener Schützenbruderschaft „Blaue Husaren“ ermittelt am Wochenende 18./19. Mai 2019 erst einmal den neuen Schützenkönig. Der Vogelschuss findet am Samstag, 18. Mai, auf der Wiese an der Kempener Burg statt.

Im Jahr 2020 ist dann die St.-Heinrich-St.-Vitus-Schützenbruderschaft Mülhausen mit dem Schützenfest an der Reihe. Um die Königswürde geht es hier beim Schießwettbewerb am 13. Juli 2019.  Das Schützenfest der St.-Vitus-Schützenbruderschaft Oedt wird vom 30. August bis zum 6. September 2019 gefeiert. Und die St.-Laurentius-Schützenbruderschaft Vinkrath bittet die Königsanwärter am 14. September zum Vogelschuss.

Auch in St. Tönis und Vorst wird das Sommerbrauchtum gepflegt. Im Jahr 2020 wird die Hoteser- St.-Sebastianus-Bruderschaft Benrad-St. Tönis 625 Jahre alt. Dazu findet das Königsvogelschießen am 30. Juni 2019 statt.