1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: THW hilft nach Unwetter in Leichlingen aus

Hückeswagen : THW hilft nach Unwetter in Leichlingen aus

Weder in der Schloss-Stadt noch in der Nachbarstadt Radevormwald gab es Feuerwehreinsätze wegen des schweren Gewitters am späten Samstagabend. Viel schlimmer erwischte es da das Rheinland und hier vor allem die Stadt Leichlingen.

Hier wurde gestern sogar der Katastrophenalarm ausgerufen.

"Das Unwetter traf uns mit voller Gewalt", teilte die Feuerwehr aus Leichlingen gegen 1 Uhr in der Nacht mit. Die Folge war ein Sirenenalarm, um die Menschen zu warnen und alle verfügbaren Kräfte zu alarmieren. Dazu zählte auch das Technische Hilfswerk (THW) aus Wermelskirchen. Keller waren vollgelaufen, ein Supermarkt wurde überschwemmt, vom Wasser angespülter Schlamm verdreckte die Innenstadt von Leichlingen. Auch Kräfte aus Köln, Bergisch Gladbach, Rösrath und Kürten waren im Einsatz. Gestern Mittag zogen die Helfer aus Wermelskirchen wieder ab und wurden abgelöst durch zehn Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks aus Hückeswagen. "Wir wurden angefordert zu einem Starkregen-Einsatz nach Leichlingen", teilte der stellvertretende Ortsbeauftragte, Peter Jaeger, auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Zehn Kollegen hätten sich daraufhin gestern gegen 12 Uhr auf den Weg ins Rheinland gemacht. Wie lange der Einsatz dauern sollte, sei überhaupt nicht abzusehen.

(rue)