1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Kleine Hummel-Retterin meldet sich bei Tierheim​

„Wir sind tief berührt“ : Kleine Hummel-Retterin meldet sich beim Tierheim in Hilden

Sie hatte eine Hummel retten wollen und war mit dem verletzten Insekt von ihren Eltern zum Tierheim in Hilden gefahren worden. Die Tierschützer waren von so viel Tierliebe begeistert und haben nach dem Mädchen gesucht. Nun haben sie es gefunden.

Die Suche war erfolgreich: Die Mitarbeiter des Hildener Tierheims haben das junge Mädchen gefunden, das vor rund zwei Wochen mit ihren Eltern und einer Hummel vor der Tür stand. Nun schaue man nach einem gemeinsamen Termin für die Führung durch das Tierheim, erklärte ein Tierheimsprecher.

Das Mädchen wollte am Dienstag, 10. Mai, gegen 18.30 Uhr eine verletzte Hummel bei dem Tierasyl im Hock in Hilden vorbeibringen. Hausmeister Bodo Matthiessen sei noch vor Ort gewesen und habe sich gerade auf den Heimweg machen wollen, als das Auto der Eltern des Mädchens vor der Tür hielt. Aus dem Fahrzeug stieg das Mädchen mit einem Plastikbehälter.

„Darin befand sich eine Hummel, die das Mädchen verletzt gefunden hatte. Sie teilte Herr Matthiessen mit, dass die Hummel leider während der Fahrt verstorben ist“, so das Tierheim. Und weiter: „Wir sind tief berührt über das Engagement des Mädchens, welches sich jetzt schon für den Tierschutz einsetzt, und auch an die Eltern, die zum Tierheim gefahren sind, damit wir die Hummel retten.“

  • Die Hummel starb leider auf dem
    Rührende Aktion in Hilden : Tierheim sucht Mädchen, das Hummel retten wollte
  • Meta Kappel legt am 4. Oktober
    Historisches Hilden : Tierisch runder Geburtstag in Hilden
  • Sechs Hildener Grundschulen beteiligten sich am
    Turnier in Hilden : Grundschüler kicken in Hilden um Pokale

Die Facebook-User freuten sich über so viel Tierliebe: „Tolles Mädchen mit ganz tollen Eltern. Schön, dass sie ihre Kleine ernst genommen haben und mit ihr zum TH gefahren sind! So muss das sein!“, schreibt eine Frau. Eine andere meint: „Das haben die Eltern wirklich toll gemacht. Haben die kleine Maus ernst genommen und sie unterstützt. Wie schön, dass dieses tolle Kind so empathisch für diese Hummel sein konnte. Ich bin offiziell ein Fan – mach weiter so. Hoffentlich meldet sie sich noch mal.“ Das hat sie jetzt getan. Die versprochene Tierheim-Führung soll in den nächsten Tagen und Wochen stattfinden.

(tobi)