1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Handball: Angermunder Handballer verlieren

Handball : Angermunder Handballer verlieren

Erste und zweite Mannschaft kassieren im Abstiegskampf klare Niederlagen.

(mjo) Es war kein erfolgreiches Wochenende für die beiden Angermunder Herren-Mannschaften Sowohl Oberligist TV Angermund (25:31) bei Borussia Mönchengladbach als auch die Zweitvertretung (28:33) bei TV Ratingen II kehrten mit Niederlagen zurück.

Die Mannschaft von Trainer Julian Duval kam in der Gladbacher Jahnhalle gut in die Partie und konnte sogar mit drei Toren Vorsprung in Führung gehen. „Doch dann ließ bei uns die Konsequenz im Angriff und in der Verteidigung nach“, erklärte Angermunds Trainer, warum das Heimteam zur Pause mit drei Toren vorne lag. „Die Abwehrleistung wurde dann in der zweiten Hälfte besser, und wir ließen nur noch 13 Gegentore zu. Dafür vergaben unsere Stürmer rund ein Dutzend hundertprozentige Torchancen. Das war viel zu viel, um so eine clevere Mannschaft wie Borussia schlagen zu können“, beschrieb Duval den weiteren Spielverlauf. Hiobsbotschaft für den Trainer: Der TVA muss bis zum Saisonende im Kampf gegen den Abstieg auf den von der SG Ratingen gekommenen erfahrenen Marco Bauer verzichten. Eine Knieverletzung zwingt ihn dazu.

Landesligist TV Angermund II konnte den Sieg gegen TV Ratingen II aus dem Hinspiel nicht wiederholen und muss nach der siebten Saison-Niederlage den Blick auf die Abstiegsplätze richten. „Wir haben besonders in der ersten Halbzeit Ratingens Lars Friedrich nicht in den Griff bekommen. Mit einer Manndeckung für ihn ging es dann nach der Pause besser, aber er brachte es immer noch auf 13 Treffer“, sagte Trainer Peter Mentzen.

Als zweiten Grund für die Niederlage sah er die über zehn vergebenen Großchancen seines Teams. „Daraus resultierten dann sehr oft Tempo-Gegenstöße, die die Ratingener konsequent genutzt haben“, sagte er. Sein Blick ging bereits zu den ausstehenden Partien: „Der Klassenerhalt war von Anfang an unser Ziel. Dazu müssen wir aber noch ein paar Punkte sammeln. Vielleicht tut die Pause über Karneval gut, weil danach verletzte Spieler wieder zurückkommen.“