Europatag und Europawoche werden 2019 in Düsseldorf groß gefeiert.

Veranstaltungstipp für Düsseldorf : Bei einem großen Fest Europa erleben

Am Samstag wird der Europatag in Düsseldorf gefeiert - mit viel Musik, Vorträgen, Infoveranstaltungen und der Möglichkeit, vor Ort zu wählen.

Die Werbeplakate der verschiedenen Parteien zur Europawahl hängen bereits, die Diskussionen um den Brexit nerven sowohl Briten als auch Kontinentaleuropäer seit Monaten – das Thema „Europa“ ist überall augenfällig.

Am Samstag verstärkt die NRW-Landeshauptstadt ihr aktives Europa-Engagement, der 19. Düsseldorfer Europatag wird begangen. „Die Stadt Düsseldorf hat Europa viel zu verdanken, unter anderem, dass sie prosperiert. Für viele Unternehmen ist Düsseldorf der ideale Standort in Europa. Das liegt auch an der zentralen Lage und an der Vielfalt der Einwohner“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel. „In unserer Stadt wohnen Menschen aus 180 Ländern der Welt. Traditionell haben wir große Communitiy aus vielen europäischen Ländern. Düsseldorf ist eine weltoffene, internationale Stadt und engagiert sich aktiv für Europa und die europäische Idee.“

Beim Europatag 2019 am morgigen Samstag wird das auf ganz besondere Art und Weise gefeiert: Die Besucher  können hautnah erleben, wie Europa das alltägliche Leben bereichert.

Rechtzeitig vor der Europawahl (26. Mai) kann man sich von 10.30 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus an vielen Ständen und bei einem Bühnenprogramm mit europäischem Fokus über die Europäische Union und ihre in Düsseldorf präsenten Mitgliedsstaaten und Akteure informieren.

Was passiert auf dem Marktplatz?

Rund 30 Aussteller aus 15 europäischen Ländern präsentieren sich vor dem Rathaus an den Ständen und beim Bühnenprogramm, gemeinsam mit weiteren Vertretern europaaktiver Vereine, Initiativen und Parteien.

Im Mittelpunkt der Aktions- und Informationsangebote stehen die Fragen: Welche Bedeutung haben Europa und die EU für das Leben in Düsseldorf? Wie beeinflussen europäische Regelungen und Förderprogramme unser Leben? Sechs Streetfood-Stände bieten zudem  Kostproben der kulinarischen Vielfalt Europas an.

Welche einzelnen Programmpunkte gibt es?

Neben politischen Gesprächen auf der Bühne wird auch viel Kultur geboten. So tritt unter anderem das English Theatre Düsseldorf mit einem Kurzprogramm aus dem Stück „The Odd Couple“ auf.

Auch für Familien ist gesorgt: Im Climbing Cube des Stadtsportbundes können sich ältere Kinder in Geschicklichkeit und Kraft üben. Außerdem werden Europafähnchen gebastelt, Caps mit europäischen Hauptstädten bemalt und Kinder geschminkt. Alle Kinderaktionen sind kostenlos und werden durch fachkundige Kinderanimateure begleitet.

Wird Musik gespielt?

Ja. Die Stein/Barabsch-Band spielt sich um 10.50 Uhr einmal quer durch Europa. „Off Beat“ folgt um 11.30 Uhr. Um 12.50 Uhr stellen Njörn Frahm & Band ihre Europahymne in 23 Sprachen vor. Zum Abschlusskonzert (17 Uhr) spielen Leo Grande und Roxopolis auf.

Was ist neu beim Europatag?

Erstmals können die Besucher am Europatag auch wählen. Das Amt für Statistik und Wahlen bietet die Möglichkeit, vor Ort bereits per Briefwahl die Stimme für die Europawahl 2019 abzugeben.

Gibt es zum Europatag Aktivitäten in den sozialen Medien?

Auf Facebook und Instagram wird eine Europaserie mit informativem Quiz unter dem Titel „Europa – in Düsseldorf zuhause“ gepostet. Die Posts sind unter www.instagram.com/duesseldorf/ und www.facebook.com/duesseldorf/ zu finden.

Mehr von RP ONLINE