Gegen Arnheim die vierte Niederlage in Folge für VVV Venlo

Fußball Niederlande : Ergebniskrise bei VVV Venlo hält sich hartnäckig

VVV Venlo kassierte die vierte Niederlage in Folge. Der niederländische Ehrendivisionär verlor daheim 0:4 gegen Vitesse Arnheim.

Die Durststrecke hält für VVV Venlo auch nach der Länderspielpause weiter an. Die Grenzstädter verloren daheim gegen Vitesse Arnheim mit 0:4. Die VVV-Bilanz ist mit vier Niederlagen in Folge ernüchternd. Gleichwohl es fußballerisch auch gegen Arnheim wenig zu bemängeln gab. „Wir haben heute wohl die beste erste Halbzeit der Saison gespielt“, sagte VVV-Trainer Robert Maaskant. „Dass wir trotz dieser Leistung mit einem 0:3 in die Pause gehen und das Spiel dann eigentlich schon gelaufen ist, ist unfassbar.“

Die Gelb-Schwarzen setzte den Tabellendritten der Ehrendivision von Beginn an unter Druck. In der ersten halben Stunde hatte Venlo nicht nur deutlich mehr Ballbesitz sondern auch hochkarätige Torchancen. Peter van Ooijen, John Yeboah, Richard Neudecker, Haji Wright und Kapitän Danny Post trafen aber nicht. Besser machten es die Gäste, als EX-Venloer Bryan Linssen einen Konter erfolgreich zum 1;0 (29.) für Arnheim abschloss. Nur fünf Minuten später erhöhte Linssen sogar auf 2:0. Mit einem Fernschuss überraschte Riechedly Bazoer VVV-Keeper Thorsten Kirschbaum. Das 3:0  (43.) war eine Vorentscheidung, spiegelte allerdings in keiner Weise den Spielverlauf wider. Nach dem Seitenwechsel drängte Venlo auf den Anschlusstreffer. Jedoch trafen die Gäste mit ihrem vierten Versuch erneut ins Venloer Tor. Nouha Dicko traf in der 53. Minute zum Endstand.