Heimspiel für Venlo : VVV Venlo mit Respekt vor dem SC Heerenveen

Der nächste Gegner von VVV blieb bislang hinter den Erwartungen zurück

Am Samstag (18.30 Uhr) haben die Fußballer von VVV Venlo in der Eredivisie den SC Heerenveen zu Gast. Die Friesen warten seit dem ersten Spieltag auf den zweiten Sieg. Nach dem 4:0-Erfolg bei Heracles Almelo gab es nur noch vier Unentschieden und zwei Niederlagen. Eine überraschende Zwischenbilanz für den Club, der es gewohnt ist. um die europäischen Plätze mitzuspielen.

„Heerenveen hat eine gute Auswahl, auch wenn das Team nicht die Punkte hat, die es haben könnte“, sagt VVV-Trainer Robert Maaskant. Prominentester Neuzugang bei Heerenveen ist Alen Halilovic. Der Kroate, der auch schon in Barcelona und Mailand sein Glück versuchte, hat zuletzt auch in der Zweiten Liga beim Hamburger SV den Durchbruch nicht geschafft. Der schwache Venloer Auftritt in der ersten Halbzeit beim 0:1 gegen Willem II Tilburg wurde in der Trainingswoche angesprochen. „Das hat die Mannschaft auch untereinander intensiv diskutiert“, sagt Maaskant. „Die trainierten Automatismen waren kaum zu sehen.“ Immerhin gab es in der zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung.

In Tilburg standen erstmals Kapitän Danny Post und Lee Cattermole gemeinsam in der Startelf. Beides sind Spieler, die den Takt vorgeben können. „So wollen wir auch gegen Heerenveen spielen, auch wenn wir dadurch insgesamt unser Spielsystem etwas verändern müssen“, sagt Robert Maaskant.

Mehr von RP ONLINE