1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: So geht es Keanan Bennetts bei Ipswich Town

Borussia-Talent : Bennetts’ Stotter-Restart in England

Der 21-Jährige ist an den englischen Drittligisten Ipswich Town verliehen und hatte dort keine guten ersten Wochen. Immerhin ist er aber mal endlich fit.

Nach sieben Wochen war Keanan Bennetts‘ Zeit gekommen: Gegen Hull City durfte er erstmals in der Liga für Ipswich Town beginnen. Bislang hatte er nur bei der FA-Cup-Niederlage gegen Portsmouth in der Startelf gestanden. Doch auch seine Premiere in der League One, Englands dritthöchster Spielklasse, brachte eine Enttäuschung, Ipswich unterlag zu Hause mit 0:3.

Stuart Watson beobachtet Ipswichs Versuch, im zweiten Anlauf in die zweite Liga zurückzukehren, für die „East Anglian Daily Times“ aus der Nähe. Bennetts bescheinigte er gegen Hull einen „übereifrigen“ Auftritt. Seine Dribblings mit gesenktem Kopf und sein loses Positionsspiel hätten den Eindruck erweckt, „auf beiden Seiten des Spielfeldes ein Tor verursachen zu können.“

Zwei Jahre lang war Bennetts bei Borussia immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden. Im Juni feierte er gegen den VfL Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt, ein Kurzeinsatz. Viel mehr war es bislang auch in Ipswich nicht, aber immerhin, versichert Stuart Watson im Gespräch mit unserer Redaktion, sei der Flügelspieler bislang gesund geblieben. „Man merkt anhand seiner Fähigkeiten, warum er bei Tottenham und Gladbach war. Aber einiges war auch noch unrund, was verständlich ist, wenn man bedenkt, wie lange er nicht regelmäßig gespielt hat. Er ist zweifellos ein Spieler, dem man gerne zuschaut“, sagt Watson.

Bennetts ist an einen äußerst traditionsreichen Klub verliehen. 2019 stieg Ipswich nach mehr als 60 Jahren in einer der ersten beiden Ligen ab in die Drittklassigkeit. 1962 wurde man Meister unter Sir Alf Ramsey, 1981 dann der Uefa-Cup-Sieg unter Sir Bobby Robson – kein anderer Verein brachte zwei englische Nationaltrainer hervor. Keines seiner 31 Europapokal-Heimspiele hat Ipswich verloren. „Trainer Paul Lambert und die Spieler stehen unter Druck, nachdem sie vergangene Saison als Elfter deutlich den direkten Wiederaufstieg verpasst haben“, sagt Watson. Ipswich ist so etwas wie der 1. FC Kaiserslautern von der Insel, nur nicht so pleite.

Die Niederlage gegen Hull am Dienstag war ein Rückschlag, aber noch sind es 33 Spiele in der Liga mit 24 Mannschaften. „Erfahrene Spieler sind vor ihm in der Rangordnung“, sagt Watson über Bennetts, „aber es bestehen keine Zweifel, dass seine Zeit kommen wird angesichts der hektischen Taktung des Spielplans.“ Tatsächlich zeigt die Kurve der Einsatzminuten des 21-Jährigen nach oben.

Doch was sind die Optionen im nächsten Sommer? Dass Bennetts ein Jahr vor Vertragsende aus der dritten englischen Liga zurückkehrt und sich einen festen Kaderplatz bei Borussia erkämpft, dürfte nicht die wahrscheinlichste Variante sein. Am besten wäre es wohl für ihn, mit Ipswich den Aufstieg zu packen und den Verein von sich zu überzeugen. „Er wirkt sehr motiviert, seine Karriere wieder auf die richtige Bahn zu lenken“, sagt der englische Reporter Watson. Die erste und wichtigste Voraussetzung für eine bessere Zukunft ist momentan erfüllt: Bennetts ist gesund.