Bezirksliga: SV Budberg will im „Fußballalltag“ wieder punkten

Bezirksliga : Budberg will im „Fußballalltag“ wieder punkten

Trotz der klaren Niederlage wird die Partie gegen den KFC Uerdingen beim SV Budberg wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Einmal gegen einen Drittligisten gespielt, dazu kam noch das Gastspiel von Kevin Großkreutz, der 2014 mit der Nationalmannschaft Weltmeister geworden war.

Doch nach dem außergewöhnlichen Erlebnis vom vergangenen Mittwoch muss der SVB schnell wieder den Weg zurück in den Alltag finden. Denn am nächsten Sonntag steht die nächste wichtige Partie in der Bezirksliga auf dem Sportprogramm.

Erneut treten die Budberger zu Hause an, zu Gast sind diesmal die Sportfreunde Broekhuysen. Zwei Siege und 11:1 Tore haben die Gäste nach zwei Spielen auf dem Konto und reisen daher mit breiter Brust an. Den SV Straelen II, den der SV Budberg am ersten Spieltag mit 4:0 sehr deutlich besiegte, fertigten die Sportfreunde am Mittwoch mit 8:1 ab.

Da kommt es nicht von ungefähr, dass Ulf Deutz, Trainer des SV Budberg, den Gegner zu den Aufstiegsaspiranten zählt. „Eine wirklich gute Mannschaft. Körperlich stark. Und gut Fußball spielen können sie auch“, lobt Deutz. Für seine Mannschaft wird es darauf ankommen, die Köpfe nach dem KFC-Spiel wieder frei zu bekommen.

„Wir dürfen auf keinen Fall einen Schritt weniger machen als Mittwoch“, warnt Deutz seine Mannschaft. Außerdem fordert er von seinem Team ein „gutes und schnelles Passspiel und viel Tempo“. Allerdings haben die Budberger einige Ausfälle zu beklagen. Ricardo Andriejewski, Christoph Ricken, Norman Kienapfel und Lukas Mölders weilen im Urlaub. Zudem fällt Kapitän Tim Beerenberg mit Knieproblemen aus.

Mehr von RP ONLINE