SV Budberg gewinnt bei der Rheinberger Fußball-Stadtmeisterschaft das kleine Finale

Rheinberger Fußball-Stadtmeisterschaft : Budberger Sieg mit Doppelpack von Yannick Saunus

Der Bezirksligist gewann bei der Rheinberger Fußball-Stadtmeisterschaft das kleine Finale gegen den TuS Borth mit 3:1.

Das kleine Finale der Rheinberger Fußball-Stadtmeisterschaft endete mit einem Favoritensieg des SV Budberg. Trainer Ulf Deutz sah, dass sein Team die Partie gegen den TuS Borth auf dem Ossenberger Rasenplatz über weite Strecken im Griff hatte. „Wir haben es nur verpasst, den Vorsprung auszubauen“, bemängelte der Coach nach dem 3:1-Erfolg.

Dem verwandelten Elfmeter von Stürmer Yannick Saunus, der als Frühsenior in den Kader des Bezirksligisten aufgenommen wurde, folgte wenig Torgefahr. Lennart Severith legte mit seiner „Bude“ kurz vor der Pause nach. Im zweiten Durchgang nutzte der A-Liga-Aufsteiger einen Schwächephase des SVB und erzielte den Anschluss durch Mathias Malorny. Saunus stellte aber mit seinem zweiten Treffer des Tages den alten Abstand wieder her. TuS-Trainer Frank Misch war keineswegs unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin begeistert, dass wir trotz einiger Ausfälle mithalten konnten. Wir brauchen uns in der Saison bestimmt nicht zu verstecken.“

Borth: Ardila; Imhof, Wendorff (60. Marps), Schmieler, Wöhl, Kleintges-Topoll (73. Herlitz), Kehr, Kroggel, Reiter, Hanz, Malorny.

Budberg: Anders; Kömpel (64. Vesper), Warnke (46. Benga), J. Severith, Vehreschild, Deutz, Beerenberg (71. Häselhoff), Vizuete Mora, Carrion Torrejon (78. Kehrmann), L. Severith, Saunus.

Mehr von RP ONLINE