Fußball: VVV Venlo verliert zuhause gegen PEC Zwolle

Fußball Niederlande : VVV verschläft die erste Halbzeit und verliert

Beim 1:2 gegen Zwolle gelingt dem 17-jährigen Debütanten Aaron Bastians das Anschlusstor für Venlo. Beinahe hätte es ein weiteres Tor durch einen Nachwuchsspieler gegeben.

VVV Venlo hat das letzte Heimspiel des Jahres gegen PEC Zwolle verloren. Beim 1:2 im heimischen Stadion verschliefen die Grenzstädter die erste Halbzeit komplett. „Ich bin in der Pause zum ersten Mal richtig laut geworden. Die erste Halbzeit hat uns heute das Spiel gekostet“, sagte Interimstrainer Jay Driessen. „So dürfen wir uns nicht präsentieren. Am Ende hätte es beinahe noch zum Ausgleich gereicht, wir sind natürlich enttäuscht.“

Die Abwesenheit von Kapitän Danny Post (Gelbsperre) war dem VVV-Spiel anzumerken. Die Gäste übernahmen sofort das Kommando. Bereits in der 11. Minute erzielten sie durch Kenneth Paal die Führung. Der Ex-Venloer Lennart Thy hatte den Treffer vorbereitet. Pelle Clemt traf wenig später zum 0:2 (25.). Weitere Treffer verhinderte der glänzend aufgelegte Thorsten Kirschbaum. Nach dem Seitenwechsel drückte Venlo auf das Anschlusstor. John Yeboah drang in den Strafraum ein und wurde elfmeterwürdig gestoppt, der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber aus.

Driessen schickte Aaron Bastiaans (75.) auf das Spielfeld. Der Mut, den 17-Jährigen zu seinem Ehrendivision-Debüt zu verhelfen, zahlte sich bald aus. Yeboah setzte Bastiaans in Szene, der das 1:2 (77.) markierte. Mit Stan van Dijck brachte Driessen einen weiteren Nachwuchsspieler auf das Feld. Der 19-Jährige scheiterte per Kopfball nur knapp am glänzend reagierenden PEC-Keeper.