Borussia Mönchengladbach: U17 siegt 3:0 gegen Preußen Münster

Jugend-Fußball : 3:0 – U17 siegt trotz vieler verpasster Chancen deutlich

In der B-Junioren-Bundesliga hat Borussias U17 das Jahr mit einem 3:0 (2:0) gegen Preußen Münster beendet. Die Gladbacher gehen damit als Tabellendritter in die bis Mitte Februar dauernde Winterpause.

„In der ersten halben Stunde haben wir eine richtig gute Partie gemacht. Da hat das Passspiel gestimmt, die Beweglichkeit und auch die Einfachheit in unserem Spiel“, sagte U17-Trainer Hagen Schmidt. „Wir hatten in der zweiten Hälfte viele gute Möglichkeiten, haben aber keine davon genutzt. Wir hätten gegen Preußen viel höher gewinnen müssen.“

Sein Team machte von Beginn an deutlich, die Punkte im heimischen Borussia-Park behalten zu wollen. Nach zwei vergebenen Torchancen (Kushtrim Asallari, Luca Rául Barata) landete der Ball schließlich in der achten Minute im Netz. Moustafa Moustafa wollte eigentlich aus 25 Metern flanken, aber sein Schuss senkte sich unterhalb des Querbalkens ins Tor. Schon in der 19. Minute erhöhte Don Nweke nach einem Eckball auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel ging es erneut schnell. Nach nur drei Minuten hämmerte Cameron Arnold aus kurzer Distanz den Ball zum 3:0 ins Münsteraner Tor.

Bis zum Schluss ließ Borussia zahlreiche Torchancen ungenutzt. Asallari (Latte) und Arne Michaelis (Pfosten) scheiterten am Aluminium. „Die Jungs haben einen guten Job gemacht. Da wollen wir nun nach der Winterpause anknüpfen“, sagte Schmidt.