1. Sport
  2. Eishockey
  3. Eishockey-WM

Eishockey-WM 2021: Schweden und Finnland verlieren – Kanada ohne Punkt

Eishockey-WM : Peinliche Pleiten für Schweden und Finnland - Kanada ohne Punkt

Die Eishockey-WM in Riga wird immer mehr zu einem Turnier der Überraschungen. Schweden und Finnland unterlagen gegen Außenseiter, Kanada steht noch ohne einen einzigen Punkt da und im Spiel gegen Deutschland bereits stark unter Druck.

Der elfmalige Weltmeister Schweden kassierte einen Tag nach dem 3:4 gegen Dänemark mit 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) gegen Belarus seine zweite peinliche Pleite gegen einen Außenseiter. German Nesterow (41.) schoss den Aufsteiger zum ersten WM-Sieg gegen die Tre Kronor.

Auch Titelverteidiger Finnland blamierte sich am Sonntag in der deutschen Gruppe B mit einem 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen Aufsteiger Kasachstan. Den entscheidenden Penalty verwandelte Nikita Michailis.

Der 26-malige Titelträger Kanada geht ohne einen einzigen Punkt ins Spiel gegen Tabellenführer Deutschland am Montag (19.15 Uhr/Sport1). Nach dem 0:2 gegen Gastgeber Lettland verlor der Weltranglistenerste 1:5 (0:1, 0:3, 1:1) gegen die USA. In der Gruppe A startete wie Schweden auch der zwölfmalige Weltmeister Tschechien mit zwei Niederlagen.

Einen Tag nach der 1:5-Niederlage gegen die deutsche Nationalmannschaft feierte Norwegen seinen ersten Sieg. Das Team um die DEL-Spieler Mathis und Ken Andre Olimb setzte sich mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) gegen Italien durch. Der frühere Krefelder Mathis Trettenes war mit drei Toren der Matchwinner.

In der Gruppe A verbuchte die Schweiz ihren zweiten Dreier und bleibt Spitzenreiter Russland auf den Fersen. Nach dem 5:2 gegen Tschechien besiegten die Eidgenossen Dänemark durch das dritte Turniertor des NHL-Stürmers Timo Meier mit 1:0 (1:0, 0:0, 0:0). Sechs Punkte hat auch die Slowakei auf dem Konto, die sich nach dem 5:2 gegen Belarus zu einem 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gegen Außenseiter Großbritannien quälte. Das Siegtor erzielte Robert Lantosi (25.).

(ako/sid)