Erleichterung bei den Tennisherren des Viersener THC

Tennis : Bei Viersener Tennisherren ist Erleichterung angesagt

Der VTHC setzte sich gegen die Reserve von Bayer Wuppertal daheim glatt mit 8:1 durch.

Ein echter Befreiungsschlag gelang den Herren des Viersener THC in der noch jungen Tennissaison in der 1. Verbandsliga. Nach der herben 1:8-Auftaktniederlage beim TC Barmen gelang nun ein ungefährdeter 8:1-Heimerfolg gegen Bayer Wuppertal II. Spitzenspieler Sebastian Schlösser, der formstarke Fons van Saambeek), Ricky de Bruijn, Robert van Ewijk und Kapitän Tim Jacobs sorgten mit Einzelsiegen für eine frühe Entscheidung. Dann siegten auch alle drei Doppel. „Die große Erleichterung im Team ist schon zu spüren, denn es war ein absoluter Pflichtsieg im Hinblick auf den Klassenerhalt“, meinte Sebastian Orth nach dem Heimsieg.

Einen Saisonstart nach Maß erwischten die Damen 30 des TV Lobberich in der 1. Verbandsliga. Beim leicht favorisierten TV Vennikel zeigten sich die Lobbericherinnen bestens vorbereitet und siegten mit 6:3. Vero Sierries, Eva Radosavac, Nadine Bossems und Marsha Alaimo sorgten für eine beruhigende 4:2-Führung nach den Einzeln. Anschließend machten die Doppel Sirries/Alaimo und Yvonne Albersmann-Müllers/Radovasac den Auswärtssieg perfekt. „Das war ein rundum gelungener Auftakt und ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib“, sagte Veronique Sierries nach dem Match.

Weniger erfolgreich verlief der Saisonstart für die Herren 55 des TV Lobberich als Aufsteiger in der 1. Verbandsliga. Beim Tabellenführer BW Wickrath unterlag der TVL deutlich mit 2:7. Jörg Janßen an Position zwei sorgten für den Ehrenpunkt im Einzel. Das Doppel Ralf Knappe/Janßen sorgte mit einem Erfolg im Match-Tiebreak für den zweiten Zähler, womit die Lobbericher wie erwartet schon früh im Abstiegskampf stecken.

Ebenfalls um den Verbleib in der 1. Verbandsliga bangen müssen nun auch die Herren 60 des Elmpter TC nach ihrer zweiten Niederlage im zweiten Match. Wie in der Vorwoche gegen Winnekendonk unterlagen die Elmpter auch beim TC Baumberg hauchdünn mit 4:5. Neuzugang Marc Pepin, Emile Schlicher und Rico Küpper hielten den ETC mit souveränen Zweisatzsiegen lange im Spiel. Doch beim Stande von 3:3 war der einzige Doppelerfolg des Duos Pepin/Schlicher letztlich zu wenig. Nach den zwei unglücklichen 4:5-Niederlagen liegen die Elmpter in ihrer großen Achtergruppe nun vor GWG Krefeld an vorletzter Stelle.

Mehr von RP ONLINE