1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Die VSF Amern II nach dem Heimsieg gegen den SSV Strümp

Fußball-Kreisliga A : Reserve der VSF Amern spielt sich in einen Rausch

Die Amerner drehten daheim einen Rückstand gegen Strümp, Tabellenführer Waldniel marschiert weiter.

Spitzenreiter SC Waldniel zieht der Konkurrenz davon. Der SC besiegte Hellas Krefeld deutlich. Denn bis auf den VfB Uerdingen, der kampflos zu einem beim Dülkener FC kam, ließen die beiden anderen Verfolger Schiefbahn (gegen Kaldenkirchen) und auch Strümp (gegen Amern II) Federn. Der ASV Süchteln II holte in der Gladbacher Staffel beim neuen Tabellenzweiten Red Stars (1:1) einen Punkt.

Kreis Kempen/Krefeld: SC Schiefbahn - TSV Kaldenkirchen 1:2 (1:1). „Die Jungs haben mit viel Ehrgeiz, aber auch einer Portion Glück den Sieg nach Hause gebracht“, freute sich Kaldenkirchens Trainer Andre Küppers nach dem Sieg in Schiefbahn. Die Gastgeber begannen stark und gingen auch in Führung. Der Sonntagsschuss von Lars Heines zum 1:1 fiel „aus heiterem Himmel“, so Küppers. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste dann stärker und schafften durch Michael Goertz nach rund einer Stunde den 2:1-Siegtreffer.

VSF Amern II - SSV Strümp 4:3 (0:1). „Das war heute einfach mega, was meine Jungs geleistet haben“, so Amerns Trainer Andre Simons. „Wir lagen schon mit 1:3 hinten, und in der Schlussphase drehen meine Spieler noch das Ergebnis, Wahnsinn.“ Nach dem 0:2 schaffte Dennis Brachten den Anschlusstreffer, dem Strümp postwendend das 3:1 folgen ließ. In der Schlussphase spielten sich die Amerner in einen wahren Rausch und trafen durch Tobias Bruse, Christian Loers und Dennis Brinschwitz noch dreimal ins Schwarze.

  • Kaldenkirchens Trainer Andre Küppers.
    Fußball-Kreisliga A : Kaldenkirchen trotzt Primus SC Waldniel einen Punkt ab
  • Fußball-Kreisliga A : SC Waldniel baut Vorsprung nach Kantersieg aus
  • Max Kapell schoss den Siegtreffer für
    Fußball-Kreisliga A : Amern gewinnt Derby der Reserveteams

Dülkener FC - VfB Uerdingen 0:2w. Die Dülkener traten zum Heimspiel gegen Uerdingen nicht an. „Mit fehlten alleine dreizehn Spieler verletzungsbedingt. Hinzu kamen dann auch noch zwei Spieler, die arbeiten mussten und einer war in Urlaub“, so DFC-Trainer Björn Kox, der seit vergangener Woche nach dem Rücktritt von Markus Würde zudem auch Sportlicher Leiter des Clubs ist.

Rhenania Hinsbeck - Union Nettetal II 5:1 (1:1). Für Hinsbeck war der Sieg der Anschluss ans rettenden Ufer, für Nettetal wird die Situation im Kampf um den Klassenerhalt dagegen immer brenzliger. Beim klaren Sieg der Hinsbecker trafen Lukas Hanßen (2), Jona Anhut, Darius Hegholz und Janosch Derendorf ins Schwarze. Das Union-Ehrentor markierte Mohamed Alhamwi.

TIV Nettetal - Viktoria Anrath 1:6 (0:1). Nur eine Hälfte hielten die Gastgeber gegen die Anrather mit. Es reichte am Ende nur zum zwischenzeitlichen 1:3-Anschlusstreffer durch Dennis Hoffmann.

SC Waldniel - Hellas Krefeld 3:0 (1:0). Der Spitzenreiter schwebt weiter auf Wolke Sieben. Auch gegen Hellas Krefeld gab es einen Sieg. Die Tore erzielten Marvin Uerschels, Jan Beerens und Tim Güth.

Kreis MG/Viersen: 1. FC Viersen II - Türkiyemspor 1:1 (1:0). Einen weiteren wichtigen Punkt für das Ziel Klassenerhalt, diesmal gegen den Vierten, holten die Jungs von Michael Ingenrieth. Jordan Asenov brachte den 1. FC Viersen in Führung. Der Vorsprung hatte bis drei Minuten vor dem Spielende Bestand, ehe der Gast noch das 1:1 machte.

Red Stars - ASV Süchteln II 1:1 (0:0). Eine tolle Leistung boten die Süchtelner beim neuen Zweiten Red Stars. Gleich nach dem Wechsel gingen die Gastgeber in Führung, Claudius Mackes glich nach rund 70 Minuten aus.