1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

CDU-Viersen startet Flyer-Aktion für Bürgerdialog

Wahlkampf in Viersen : CDU Viersen startet Bürgerdialog

Wegen der Corona-Krise ist es für die Parteien derzeit schwierig, die Bürger zu erreichen. Die Christdemokraten starten nun eine Flyer-Aktion. Gute Anregungen möchte die CDU in ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl im September einbinden.

(naf) Rund 70.000 Flyer verteilen die Wahlkreiskandidaten der Viersener CDU in diesen Tagen an die Haushalte im Stadtgebiet. Die Christdemokraten hoffen, dass in den kommenden zwei bis drei Wochen möglichst viele dieser Flyer wieder bei ihnen in der Geschäftsstelle landen – denn darauf können die Viersener notieren, was ihnen an ihrer Stadt gefällt, was besser werden muss und was sich konkret in ihrem Stadtteil ändern sollte. Gute Anregungen möchte die CDU in ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl im September einbinden. Das ausgegebene Ziel formuliert Bürgermeisterkandidat Christoph Hopp: „Viersen gemeinsam gestalten.“

Wegen der Corona-Krise ist es für die Parteien derzeit schwieriger, die Bürger zu erreichen: Veranstaltungen fallen aus oder werden deutlich kleiner als ursprünglich geplant, an den Ständen in den Innenstädten kommen weniger Passanten vorbei. Also verlagert sich der Wahlkampf ein stückweit in soziale Netzwerke. „Aber man muss auch die Menschen erreichen, die nicht so digital unterwegs sind“, sagt der Parteivorsitzende Sebastian Achten. Mit der Flyer-Aktion soll nun ein Bürgerdialog gestartet werden. Oberthema: „Viersen – wie geht es Dir?“

Drei offene Fragen sind auf dem Flyer abgedruckt, darunter ist Platz für Notizen. Wer ihn nicht mit Angabe seiner Adressdaten an die CDU übermitteln wolle, könne ihn auch ausgefüllt in den Briefkasten an der CDU-Geschäftsstelle (Goetersstraße 54) werfen, erklärt Hopp. Wer doch lieber digital unterwegs ist, schickt seine Anregungen per E-Mail an:
gemeinsam@cdu-viersen.de.

(naf)