Solinger CDU-Chef Haug unterliegt bei Kandidatenkür für EU-Wahl

Europawahl 2019: Haug (CDU) unterliegt bei Kandidatenkür für EU-Wahl

Der Chef der Solinger Christdemokraten konnte sich beim Parteitag der bergischen CDU nicht durchsetzen. Die Delegierten stimmten für Uwe Pakendorf aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis als Kandidat für die Europawahl im kommenden Jahr.

Der Vorsitzende der Solinger Christdemokraten, Sebastian Haug (Foto), wird im kommenden Jahr nicht für seine Partei in den Wahlkampf für das neue Europa-Parlament ziehen. Denn bei einem Bezirksparteitag der bergischen CDU in Langenfeld in dieser Woche ist Haug nun gegen zwei andere Kandidaten ausgeschieden.

Wie die Union in der Klingenstadt am Donnerstag mitteilte, war für den Solinger Parteichef bereits in der ersten Runde Schluss. Stattdessen schafften es Uwe Pakendorf aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis sowie der Düsseldorfer Dr. Mathias Höschel in die entscheidende Wahlrunde. Bei dieser konnte sich der Rösrather Pakendorf gegen den innerpartielichen Kontrahenten durchsetzen. In einer Kampfabstimmung votierten 41 Delegierte für den 40-jährigen Verbandsgeschäftsführer. Auf Mathias Höschel entfielen wiederum 31 Stimmen.

  • Europawahlkampf : CDU-Chef Haug will für EU-Parlament kandidieren

Wer von den beiden Kandidaten die CDU der Region letztendlich aber auf welchem Listenplatz bei der Wahl zum EU-Parlament im Mai 2019 vertreten wird, steht noch nicht fest. Das Procedere sieht vor, das der NRW-Landesvorstand zunächst einen personellen Vorschlag macht, über den endgültig erst auf einer Landesdelegiertenkonferenz entschieden wird.

Foto: skoe (Archiv)

Mehr von RP ONLINE