1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alle Martinszüge 2020 in Alpen werden abgesagt

Reaktion auf Corona : Alle Martinszüge in Alpen werden abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie sagen die Organisatoren die Martinszüge in den Alpener Ortsteilen ab. Sie bitten die Bevölkerung aber, an den Tagen leuchtende Laternen ins Fenster oder in den Vorgarten zu hängen.

In diesem Jahr fallen die Martinszüge in den Alpener Ortsteilen aus. Sie hätten alle Möglichkeiten geprüft, die Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen doch noch stattfinden zu lassen, aber sie hätten sich schweren Herzens dagegen entschieden. teilten die Organisatoren mit. „Wir hoffen, dass alle Beteiligten aufgrund der aktuellen Lage Verständnis für diese Entscheidung haben“, schreiben die Vorsitzenden der Martinskomitees in einer gemeinsamen Mitteilung. „Leider geht nicht immer alles nach Plan, alles verändert sich und endet aber auch irgendwann wieder.“ Um an den Brauch um St. Martin zu erinnern, bitten sie aber die Bürger der Alpener Ortsteile, an den eigentlich stattfindenden Terminen leuchtende Laternen ins Fenster oder in den Vorgarten zu hängen. „Die Erinnerung leuchtet!“, schreiben die Vorsitzenden der Martinskomitees. „Bleiben Sie alle gesund, damit St. Martin in 2021 wieder stattfinden kann.“ Konkret fallen folgende Martinszüge aus: Bönninghardt (5. November), Bönning Rill (7. November), Veen (9. November), Menzelen-West (10. November), Menzelen-Ost (11. November) und Alpen (12. November).

(wer)