Jüchen : Sportaktionstag zum Fünften

Am Sonntag können geht die Jüchener im und rund um das Hallenbad Hochneukirch ihr Sportabzeichen ablegen.

Am Sonntag können geht die Jüchener im und rund um das Hallenbad Hochneukirch ihr Sportabzeichen ablegen.

Hochneukirch (S.M.) Am Sonntag ist eine runde Zahl fällig: Zum fünften Mal zeichnen die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Hochneukirch, der Turnverein (TV) Hochneukirch sowie der Radfahrverein RV Adler zum Sportaktionstag ein — möglichst viele Menschen sollen dann das Sportabzeichen ablegen. Orte des Geschehens sind das Hallenbad und die angrenzenden Sportanlagen .

Von 10 bis 16 Uhr besteht dort die Gelegenheit, die Leistungsprüfungen für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens abzulegen — wobei nicht nur Jüchener teilnehmen können, wie DLRG-Geschäftsführer Harald Zillikens betont. Auch muss niemand, der sich das Sportabzeichen erkämpfen will, Mitglied in einem Verein sein.

Der Kreissportbund gehört ebenso wie die Sparkasse, die Barmer Ersatzkasse und die Gemeinde Jüchen zu den Unterstützern des Sportaktionstags, der unter dem Motto "Jüchen macht das Sportabzeichen — machen Sie mit" steht. Die Teilnahme ist kostenlos, der Kreissportbund verzichte auf die sonst obligatorische Gebühr.

Organisiert wird das Ganze wie immer unter dem Dach des Gemeindesportverbands (GSV), dessen Vorsitzender Heinz Kiefer auf eindrucksvolle Zahlen verweisen kann. Seit 2005 konnte die Zahl der Erwerber des Sportabzeichens "kontinuierlich gesteigert werden", so Kiefer. Vergangenes Jahr wurde erstmals die 100-er Grenze überschritten. Konkret: Von insgesamt 151 Startern haben 2008 102 das Sportabzeichen abgelegt. Hinzu kamen 34 Mini-Sportabzeichen, die von Kindern unter acht Jahren erworben wurden. Auch am Sonntag stellt die SG Rot-Weiß Gierath wieder Übungsleiter, bei denen Jungen und Mädchen das Mini-Sportabzeichen erringen können.

Erstmals bieten die Vereine auch Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen das Sportabzeichen zu holen: Hier ist eine Voranmeldung nötig und zwar per E-Mail unter dlrg-hochneukirch@t-online.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0 2 64 / 31 59. Für die Abnahme der Leistungsprüfungen sind speziell ausgebildete Übungsleiter nötig, über die die DLRG nach den Worten von Harald Zillikens inzwischen verfügt.

Die in Jüchen ansässige Praxis Frijters bietet erstmals einen Motorik-Koordinations-Parcours an, der sowohl Kinder als auch Erwachsene vor besondere Herausforderungen stellt. Zudem soll ein "Barfuß-Weg" helfen, den Tastsinn zu schärfen.

Gestartet wird am Sonntag auch ein Versuch, bei dem das Sportabzeichen in Gruppen abgelegt werden kann: Zum potenziellen Adressatenkreis gehören dabei unter anderem Fußballvereine, "die sonst nur schwer für das Sportabzeichen zu gewinnen sind", so Zillikens.

Gebildet wird eine Gruppe ab fünf Teilnehmern, wobei natürlich auch die von Vizebürgermeister Horst Schröder angeregten Schützenzüge in Betracht kommen. Der GSV-Ehrenvorsitzende wird diesmal anstelle von Bürgermeisterin Margarete Kranz die Schirmherrschaft über den Sportaktionstag übernehmen.

Nicht an den Start geht nach den Worten von GSV-Pressereferentin Corinna Kriesemer kommenden Sonntag übrigens die "Promi-Staffel" mit Jüchener Politikern und Vertretern der Sponsoren — unter anderem wegen der Wahl.

(RP)
Mehr von RP ONLINE