1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

24. Citylauf in Korschenbroich: Mehr als ein Sport-Event

24. Citylauf in Korschenbroich : Mehr als ein Sport-Event

Der Citylauf ist ein Publikumsmagnet und bringt beste Volksfeststimmung nach Korschenbroich. Und wer möchte, kann am Sonntag bei der bereits 24. Auflage sogar auf Shopping-Tour gehen.

Korschenbroichs Bürgermeister Karl Heinz Dick sagt über seinen Citylauf mit internationaler Ausstrahlung: "Er ist über die Region hinaus bekannt und ein Aushängeschild für uns." Auch seine Bürger lieben diese Veranstaltung. "Sie bringt die Korschenbroicher zusammen", so Dick.

Sie schnüren entweder selber die Laufschuhe oder feuern begeistert die Teilnehmer an. Auf dieses Laufereignis reagieren auch die Geschäftsleute. Sie machen aus dem Tag einen verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr. "Alle Geschäfte machen auf, damit die Veranstaltung wieder ihren gewohnten Lauf nehmen kann", sagte Claudia Campisi vom Cityring Korschenbroich.

Begeisterung an der Strecke In der Innenstadt wird aus dem Citylauf wieder ein kleines Volksfest mit vielen Imbiss- und Getränkeständen sowie interessanten Aktionen und Aktivitäten für Jung und Alt. Dazu gehören Hüpfburg, Torwandschießen, Schminken, Kinderkarussell und eine Autoausstellung.

Und wenn wie im vergangenen Jahr 17.000 Zuschauer nach Korschenbroich kommen, macht sich das auch für den Einzelhandel bemerkbar. Die Läufer freuen sich über so viel Begeisterung auf und an der Strecke. Alleine 1284 Teilnehmer machen im Familienlauf den Anfang für den Citylauf. Die Kinder bekommen dieses Mal als Belohnung eine plüschige "Rennkatze".

Auch aus der Nachbarschaft Mönchengladbach kommt seit 1998 der Lauftreff Volksgarten. "Wir mögen die Atmosphäre. Und das Ganze, wie das hier abläuft, sagt uns zu", äußerte ihr Lauftreffleiter Rolf Taubner: "Das Schöne ist, dass wir als Lauftreff beim Zehn-Kilometer-Volkslauf in die Mannschaftswertung kommen, was nicht bei allen Veranstaltungen der Fall ist." Die Lauftreffler liegen seit Jahren in der Teamwertung mit vorn. Auch die Firmen werden ans Laufen gebracht.

Die AOK hatte dafür beim Fünf-Kilometer-Lauf den Firmen-Cup ins Leben gerufen, der zum vierten Male in Folge von der Sparkasse Neuss gewonnen wurde. Sie nutzt den Lauf nicht nur für den Slogan "mehr Bewegung und Spaß am Laufen", sondern auch für das Thema Organspende. "Es ist wichtig, aktiv für mehr Organspendeausweise zu werben und dadurch die Öffentlichkeit auf diese Thematik aufmerksam zu machen", erklärte AOK-Regionaldirektorin Marion Schröder.

Wieder auf Rekord-Kurs

Ein Jahr vor dem großen Jubiläum sollte der 24. Korschenbroicher Citylauf ein eher ruhiger werden. Doch die Meldelisten platzen einmal mehr aus allen Nähten. Cheforganisator Hans-Peter Walther bringt die damit verbundene Erkenntnis auf den Punkt: "Unsere Veranstaltung ist zum Selbstläufer geworden! Wir müssen immer mehr auf den Zug aufspringen und mitfahren lassen."

Zum Stichtag waren es mit den Läufern in 22 Staffeln insgesamt 3429 Meldungen. Das deutet erneut auf ein Rekordergebnis hin. Walther: "Am Sonntag sind bis eine Stunde vor einem Lauf noch Anmeldungen möglich, allerdings gegen eine zusätzliche Startgebühr."

Gemeinsam am Start Der Citylauf ist erstmals eine Stunde früher zu Ende, weil die Korschenbroicher für ein Novum in Deutschland sorgen: Sie lassen im Elitelauf (17 Uhr) um zwei Minuten zeitversetzt Männer und Frauen gemeinsam laufen. "Zwei unterschiedliche Strecken und zwei unterschiedliche Geschlechter in einem Lauf", erläuterte Walther. "Die Frauen werden eher als die Männer ins Ziel kommen."

Insgesamt gehen im Elitelauf 80 Läuferinnen und Läufer ins Rennen. "18 Frauen mit Bestzeiten unter 17 Minuten über 5000 Meter sind dabei, davon laufen alleine fünf unter 16 Minuten. Bei den Männern rennen 16 unter 30 Minuten, davon sechs Läufer unter 29 Minuten", verspricht Walther wieder schnelle Läufe.

Die Läufer kommen aus 17 Nationen: Äthiopien, Belgien, Deutschland, Großbritannien, Georgien, Italien, Kenia, Lettland, Marokko, Moldavien, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Ukraine, Ungarn und Weißrussland. Bei den Frauen sind die drei Erstplatzierten aus dem Vorjahr wieder gemeldet: Karolina Jarzynska (Polen), Nadezda Trilinskaya (Russland) und Olena Serdiuk (Ukraine).

Noch mehr Aufmerksamkeit wird der belgischen Meisterin Veerle Dejaeghere gewidmet, die mit 15:15 Minuten über 5000 Meter zu Buche steht. WM-Teilnehmerin Die Weltmeisterschaftsteilnehmerin Livia Toth aus Ungarn gehört ebenfalls zum Favoritenkreis. Von deutscher Seite könnte Simret Restle (PSV Grün-Weiß Kassel) als Vorjahres-Fünfte vorn erwartet werden.

Der 10-Kilometer-Sieger der beiden letzten Jahre und Rekordhalter Daniel Chebii (Kenia, 28:17,6) steht nicht auf der Starterliste. Gemeldet sind aber Buta Urige (Norwegen) und Patrick Kimeli (Kenia), die Zweit- und Drittplatzierten aus 2011. Von deutscher Seite hat sich Wolfram Müller (Erfurter LAC), der letztjährige Deutsche Cross- und diesjährige Vizemeister angemeldet. Vitaly Ryback (ART Düsseldorf/Ukraine) lief im Vorjahr auf den sechsten Platz. Und Vitaly Shafar (Ukraine), der Citylaufsieger von 2009, ist ebenfalls am Start.

Die Startzeiten beim 24. Citylauf in Korschenbroich.

11.45 Uhr: Sempell KIDS-Lauf für Kinder von 0 bis 6 Jahren und Begleitperson - 1100 Meter

12.15 Uhr: Bambini-Lauf für alle 1. Klassen der Korschenbroicher Grundschulen - 1100 Meter

12.30 Uhr: Schülerinnen W 8/7 u. jünger - 1.100 Meter 12.40 Uhr: Schülerinnen W 9 - 1100 Meter

12.50 Uhr: Schüler M 8/7 u. jünger - 1100 Meter 13 Uhr: Schüler M 9 - 1100 m

13.10 Uhr: Schülerinnen W 10/11 - 1100 Meter

13.20 Uhr: Schülerinnen W 12 bis W 15 - 1400 Meter

13.30 Uhr: Schülerinnen M 10/11 - 1400 Meter

13.45 Uhr: Schüler M 12 bis M 15 - 1400 Meter 14 Uhr: Bolten-Staffel mit getrennter Wertung für Frauen und weibliche Jugend - 6 x 231 Meter

14.15 Uhr: Bolten-Staffel mit getrennter Wertung für Männer, männliche Jugend und gemischte Staffeln - 6 x 231 Meter

14.30 Uhr: reh team West & Otto-Bock-Trophy nur für Handbiker, Zielschluss: 35 Minuten - 11 862 Meter

15.15 Uhr: Odlo-City Run für alle Männerklassen, MHK bis M 70 und älter, für alle Frauenklassen, FHK bis W 60 und älter Einzelwertung für Männer und Frauen sowie Mannschaftswertung Zielschluss: 60 Minuten - 10 000 Meter

16.20 Uhr: Volkslauf für jedermann mit Zeiterfassung, Wertung für Jugend A und B Zielschluss: 35 Minuten - 5000 Meter

17 Uhr: Elite-Lauf für Frauen und Männer Frauen 5 Kilometer Männer: 10 000 Meter

18 Uhr: Siegerehrung des Elitelaufes in der Sparkasse Start und Ziel: Hindenburgstraße

Hier geht es zur Bilderstrecke: City-Runner trainieren im Sonnenschein