Urteil des Obersten US-Gerichts: Trump darf zur Vorwahl in Colorado antreten
EILMELDUNG
Urteil des Obersten US-Gerichts: Trump darf zur Vorwahl in Colorado antreten

Fußball-Landesliga Holzheim stürzt mit starker Vorstellung den Tabellenführer

Holzheim · Die Holzheimer bleiben weiter ungeschlagen, indem sie den bisherigen Klassenprimus auf dessen Platz deutlich besiegten. Vor der Pause entschärfte HSG-Torwart Nico Bayer sogar einen Elfmeter.

Christos Pappas traf gegen seinen Ex-Klub Rather SV.

Christos Pappas traf gegen seinen Ex-Klub Rather SV.

Foto: FuPa

Die Holzheimer SG hat ihren guten Saisonstart in der Fußball-Landesliga veredelt. Am fünften Spieltag brachte die Mannschaft von Trainer Hamid Derakhshan am Sonntag das Kunststück fertig, den bis dahin mit einer makellosen Bilanz dastehenden Rather SV (12 Punkte/11:0 Tore) auswärts mit 3:0 (1:0) zu besiegen. Dadurch bleibt die HSG ihrerseits ungeschlagen und mischt mit jetzt elf Punkten in der Spitzengruppe der Gruppe 1 mit. Dabei stellte Stürmer Yannick Joosten mit zwei Toren erneut seine Extraklasse unter Beweis.

Mit dem Sieg gegen den Überraschungsprimus haben die Holzheimer mal wieder unter Beweis gestellt, dass sie in Spielen gegen hochkarätige Gegner zur Hochform auflaufen. Vorige Saison hatten sie zum Beispiel auch dem späteren Meister MSV Düsseldorf die erste Saisonniederlage zugefügt. Die Partie in Rath begann gleich mit einer guten Nachricht für Holzheim. Baran Bal musste zwar wie befürchtet wegen einer Muskelverletzung passen, dafür meldete sich der für die Defensive so wichtige Tom Nilgen fit. In die Abwehr zurück kehrte Yakup Akbulut. Mit der weitgehenden Wunschformation kamen die Holzheimer gut ins Spiel und erarbeiteten sich in der Anfangsphase einige gute Chancen. Letztlich war es eine Ecke von Tom Nilgen, die Topstürmer Yannick Joosten per Kopf zum 1:0 (13.) verwandelte. Nach gut 20 Minuten waren es dann aber die Gastgeber, die das Kommando übernahmen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde der Druck zu groß, ein Handspiel von Akbulut bescherte Rath einen Elfmeter. Der Schuss von Bünyamin Dogan war zwar nicht schlecht, doch Keeper Nico Bayer rettete mit einer Glanztat den Vorsprung in die Pause.

Die Schlussphase der ersten Hälfte war den Holzheimern Warnung genug. Sie nahmen Anpassungen inklusive ihres Anlaufverhaltens vor und gewannen damit ihre anfängliche Dominanz zurück. Das 2:0 (50.) brachte erneut eine Ecke, dieses Mal fand Malte Boermans den Kopf des Ex-Rathers Christos Pappas. In der 62. Minute sorgte dann Yannick Joosten mit einer Volleyabnahme aus 20 Metern für das 3:0 und eine Vorentscheidung. „Der Sieg fühlt sich gut an, aber das Wichtigste ist, dass eine Entwicklung zu erkennen ist. Es macht Spaß, den Jungs dabei zuzusehen“, meinte Derakhshan.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort