DJK Gnadental unterliegt ihrem Lieblingsgegner VfB Hilden Ii mit 1:4

Fußball : DJK Gnadental unterliegt ihrem Lieblingsgegner

Hilden II stellt beim 4:1-Erfolg die etwas reifere Mannschaft.

(srh) In der Gruppe eins der Fußball-Bezirksliga musste die DJK Gnadental die zweite Niederlage in Folge einstecken: Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte musste die Mannschaft von Stefan Pennarz sich dem VfB Hilden II am Ende noch deutlich mit 1:4 (1:1) geschlagen geben. „Es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, was in beide Richtungen hätte laufen können“, sagte Pennarz. „Hilden war am Ende die reifere Mannschaft, auch wenn das Ergebnis zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.“ Hilden ging schon nach drei Minuten in Führung, Derman Disbudak glich nach einer guten halben Stunde aber für die DJK aus. Im zweiten Durchgang bekamen die Gastgeber Timo Kunzl nicht unter Kontrolle, der mit einem Dreierpack den Sieg für Hilden klar machte. „Nach dem Ausgleich waren wir eigentlich das bessere Team, Stefan Eckl hält einen Elfer, wir sind am Drücker“, so Pennarz. Und fügte hinzu: „Das Tor macht dann aber Hilden. Wir haben hinten aufgemacht und in der Schlussphase dann noch zwei Treffer kassiert.“ In der vergangenen waren die Hildener zu einer Art Lieblingsgegner für die DJK geworden, hatten die Neusser doch beide Liga-Duelle gewonnen.

Mehr von RP ONLINE