Kant-Gymnasiastin reist für zehn Monate in die USA

Schule : Kant-Gymnasiastin reist für zehn Monate in die USA

Der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer machte das Stipendium für die Heiligenhauserin möglich. Sie berichtet regelmäßig über ihre Erfahrungen.

(RP) „Wenn ich ehrlich bin, hatte ich am Anfang Zweifel, ob ich mich mit meiner Gastfamilie gut verstehe, aber jetzt bin ich mir sicher“, erzählt Jannika Schlipköther dem CDU-Bundestagsabgeordneten und Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer. Er hat ihr den einjährigen Aufenthalt in den USA über das Parlamentarische-Patenschafts-Programm (PPP) des Bundestages ermöglicht. Ihr erstes Telefonat mit ihrer Gastmutter „Gretchen“ habe sie bestätigt: Es wird ein grandioses Jahr.

Die Aufregung war schon im Vorfeld groß. Vor ein paar Tagen nun stieg die Heiligenhauser Schülerin ins Flugzeug. Ziel ist die Hafenstadt Portsmouth in Virginia an der Atlantikküste. Doch bevor das Highschool-Leben für sie beginnt, reist Schlipköther mit ihrer Gastfamilie eine Woche in die US-amerikanische Hauptstadt Washington. „Einen besseren Start kann man sich gar nicht wünschen“, freut sich die 16-Jährige. Ein Gastgeschenk habe sie auch schon besorgt. Aus den Telefonaten mit Gretchen habe sie erfahren, dass sie Kühlschrankmagneten sammle. „Wie meine Familie!“

Mit Hilfe des PPPs ermöglicht der Bundestagsabgeordnete Beyer seit dem Jahr 2009 regelmäßig Schülerinnen und Schülern im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie jungen Berufstätigen und Auszubildenden bis 24 Jahren ein Stipendium für einen Auslandsaufenthalt in den USA.

„Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein zwischen dem Deutschen Bundestag und dem US-Kongress vereinbartes Jugendaustauschprogramm, das 1983 anlässlich des 300. Jahrestages der ersten deutschen Einwanderung in die USA beschlossen wurde“, erläutert Beyer. Der Austausch sei ein starkes Zeichen in schwierigen politischen Zeiten und lasse junge Menschen die Wichtigkeit der deutsch-amerikanischen Freundschaft hautnah erleben, so der Transatlantik-Koordinator. Mehr zum Parlamentarischen-Patenschafts Programm des Bundestages gibt es unter www.bundestag.de/ppp. Anmeldeschluss für das Stipendium in 2020 ist am 13. September 2019.

Wer über die Erfahrungen des Austausches mehr erfahren möchte, kann Jannika Schlipköthers Blog folgen: www.jannikagoes2usa.wordpress.com. Dort wird sie regelmäßig von ihren Erlebnissen fern der Heimat berichten.

Mehr von RP ONLINE