1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmanner THC führt nach Kantersieg die Hockey-Verbandsliga an

Hockey : Mettmanner THC feiert Kantersieg und ist Spitzenreiter

Überragender Spieler gegen den Crefelder HTC ist Philipp Gutt. Die Frauenmannschaft bejubelt knappen Heimsieg.

Mettmanner THC – Düsseldorfer HC III (Frauen) 3:2 (2:1). In einer an Spannung kaum zu überbietenden Begegnung der 1. Hockey-Verbandsliga holte das MTHC-Team wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Es waren in der ausgeglichenen Partie nur noch wenige Sekunden zu spielen, als Spielführerin Anabell Marx eine Strafecke ausführte und den entscheidenden Treffer erzielte. Der Jubel in der Halle kannte keine Grenzen. Dabei traten die Gastgeberinnen stark ersatzgeschwächt an. Weil beide etatmäßigen Torfrauen ausfielen, musste Torjägerin Caro Pierre sogar ins MTHC-Gehäuse. „Sie machte ihr Sache prima und hielt den Sieg für uns fest“, berichtet Kokan Stojanovic. Der Teammanager lobte zudem Annabell Marx, die bereits in der gesamten Hallenrunde in bestechender Form spielt.

Gegen den Oberliga-Absteiger sorgte Maren Neuman nach schöner Vorarbeit von Jessica Balzer für die 1:0-Führung (15.). Drei Minuten später erhohte Balzer auf 2:0. Fast mit dem Halbzeitpfiff kassierte der MTHC den Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang drängte Mettmann auf ein weiteres Tor, doch die Gäste nutzten einen Abwehrfehler zum 2:2-Ausgleich. Dann fiel in der Schlussminute doch noch der Siegtreffer für dem MTHC.

MTHC: Pierre – Schult, Froese, Vink, Stojanovic, V. Marx, Balzer (1), Neumann (1), A. Marx (1).

Mettmanner THC – Crefelder HTC III 11:4 (4:1). Durch den Kantersieg übernahm der MTHC die Tabellenführung in der 2. Hockey-Verbandsliga. Überragender Mann war Philipp Gutt mit fünf Toren. Dabei sah es zunächst nicht nach dem klaren Sieg aus, denn nach einer Viertelstunde lagen die Gastgeber nur mit 2:1 vorne. David Fritschi und Anael Thill bauten die Führung bis zur Pause auf 4:1 aus. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Gutt (2) auf 6:1. Die weiteren Mettmanner Tore fielen wie reife Früchte. Spielertrainer Fritschi lobte die tolle Vorstellung und freute sich, dass sein Team als Spitzenreiter in die Pause geht.

MTHC: Schneider – Thill (1), Kranz, Fritschi (3), Luca (1), Müller, Moritz, Orth, Böhm (1), Goetzke, Gutt (5).