Mettmanner THC trotzt dem Favoriten Raffelberg

Hockey : MTHC-Frauen trotzen dem Favoriten

Im Feld-Hockey kassiert das Mettmanner Herren-Team eine knappe Niederlage.

Das Frauen-Team des Mettmanner THC holte gegen den Aufstiegsfavoriten Club Raffalberg III überraschend ein 2:2-Remis. „Ich bin mächtig stolz auf unsere verjüngte Mannschaft. Das Hinspiel haben wir noch mit 0:6 verloren und jetzt holen wir einen 0:2-Rückstand auf. Durch das Nachrücken der talentierten Jugendspielerinnen haben wir weiter an Qualität gewonnen“, bilanzierte Teammanager Kokan Stojanovic zufrieden.

Coach Philipp Gutt und Co-Trainerin Kerstin Kleineberg hatten überlegt, wie sie dem Favoriten ein Schnippchen schlagen konnten. Die taktische Einstellung erwies sich in Raffelberg als erfolgreich. Zwar lagen die Mettmanner Hockey-Spielerinnen zur Halbzeit mit 0:1 im Hintertreffen, vergaben zuvor aber bereits einige gute Möglichkeiten. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte die Dritte des Duisburger Traditionsklubs auf 2:0, doch die Gäste steckten den Rückstand gut weg. Nach einer feinen Einzelaktion von Caro Pierre erziele Luisa Meier das 1:2. Der MTHC setzte nach. Aus dem Gewühl heraus erzielte Caro Pierre den Ausgleich zum 2:2. Raffelberg drängte auf die erneute Führung, um mit einem Sieg die Chance auf den Oberliga-Aufstieg zu wahren. Der MTHC hielt jedoch dagegen und bleibt auf dem Feld in der Rückrunde der 1. Hockey-Verbandsliga weiter ungeschlagen.

MTHC: Reusch – Krämer, Froese, Kötter, Steinhauer, Schult, Marx, Müller, Vink, Kreppeler, Krug, Abeler, Neumann, Pierre (1), Meier (1), Kleineberg.

Die Herrenmannschaft des Mettmanner THC kassierte dagegen auf dem Feld die erste Niederlage in der Rückrunde der 2. Hockey-Verbandsliga. Beim Spitzenreiter Viersener THC unterlagen sie mit 1:2. Die Gastgeber begannen druckvoll und hatten die erste gute Chance der Begegnung, als Sven Goetzke die Kugel knapp neben das Viersener Gehäuse setzte. In der zuweilen hektisch geführten Partie blieb es bis zur Pause torlos.

  • Hockey : Mettmanner THC klettert auf den dritten Tabellenplatz
  • Hockey : MTHC überrascht Spitzenreiter
  • Hockey : Mettmanner THC beendet Hinrunde der Feldaison

Den besseren Start im zweiten Durchgang erwischten die Gastgeber, die das 1:0 (40.) markierten, Da sah die ansonsten gut stehende Mettmanner Deckung nicht sicher aus. Als die MTHC-Abwehr wenig später erneut nicht im Bilde war, erhöhte der Aufstiegsfavorit auf 2:0 (47.). Dieser Rückstand wirkte wie ein Weckruf für die Mettmanner, die sich in der Folge einige gute Möglichkeiten erspielten. David Fritschi scheiterte zunächst knapp (52.), verkürzte dann aber nach einer Strafecke auf 1:2. Trotz weiterer guter Chancen schaffte der MTHC den Ausgleich nicht mehr.

MTHC: Schneider – Thill, Voith, Kranz, Müller, Fritschi (1), Plaum, Mattick, Lorenz , Illensseer, Loges, Rosenfeld, Orth, Böhm, Goetzke, Gutt.

Mehr von RP ONLINE