1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Impfungen mit Astrazeneca werden auch in Erkelenz fortgesetzt

Corona-Pandemie im Erkelenzer Land : Impfungen mit Astrazeneca fortgesetzt

Die Impfungen mit dem Impfstoff Astrazeneca wurden am Freitag nach Freigabe der Europäischen Arzneimittelbehörde im Impfzentrum Erkelenz fortgesetzt. Der Kreis Heinsberg erklärt, wie es mit den Terminen weitergeht.

Wer einen Termin zwischen dem 15. und 18. März vereinbart hatte, wird nun genau eine Woche später vom 22. bis 25. März am gleichen Wochentag zur selben Uhrzeit geimpft. Darauf weist der Kreis Heinsberg hin.

Personen, die ab dem 19. März einen Impftermin haben, können diesen wie geplant wahrnehmen. Sollte der Termin nicht wahrgenommen werden können, bittet der Kreis Heinsberg um Mitteilung über eine E-Mail an corona-impfen@kreis-heinsberg.de mit Angabe des Namens, einer Telefonnummer und den Impfterminen sowie dem Hinweis, ob die Termine abgesagt oder verlegt werden sollen. Alternativ steht die Rufnummer 02452 137770 zur Verfügung, damit neue Termine vereinbart bzw. abgesagt und somit anderen Personen zugänglich gemacht werden können.

Die Verantwortlichen des Impfzentrums in Erkelenz weisen ausdrücklich darauf hin, dass ausschließlich der Impfstoff Astrazeneca verabreicht werden kann und vor Ort im Impfzentrum keine Wahl auf einen anderen Impfstoff – auch nicht durch Vorlage eines ärztlichen Attestes – besteht.

  • Die Zentrale der EMA in Amsterdam.
    Grünes Licht aus Amsterdam : Astrazeneca-Impfstoff ist laut EMA "sicher und wirksam"
  • In Erkrath wird seit 8 Uhr
    Nach dem Astrazeneca-Wirrwarr : So geht es mit den Impfungen im Kreis Mettmann weiter
  • Gesundheitsminister Jens Spahn ( CDU) spricht
    Ab Freitag kann wieder geimpft werden : Spahn genehmigt weitere Astrazeneca-Impfungen mit Warnhinweisen

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Heinsberg ist am Freitag (19. März) erneut deutlich gestiegen: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet eine 7-Tage-Inzidenz von 68,9 pro 100.000 Einwohner.

Seit dem 25. Februar 2020 gibt es 9184 bestätigte Coronafälle im Kreis Heinsberg. Aktuell gelten 495 Personen als noch nicht genesen. Die Zahl der Verstorbenen liegt im Kreis Heinsberg bei 345.

Die Verteilung auf die Städte und Gemeinden stellt sich folgendermaßen dar (Zahl der nachweislich an Covid-19 Erkrankten/Zahl der Genesenen/Zahl der Verstorbenen): Erkelenz (1376/1240/73), Gangelt (853/798/36), Geilenkirchen (871/793/17), Heinsberg (1603/1417/75), Hückelhoven (1484/1371/49), Selfkant (424/378/13), Übach-Palenberg (857/776/24), Waldfeucht (382/342/21), Wassenberg (553/511/13), Wegberg (781/718/24).